Sonntag, 21. April 2013

Neuzugänge #7 oder Rezensionsexemplare satt




Nach gefühlten Wochen komme ich endlich dazu, euch die Rezensionsexemplare zu zeigen, die ich im April bisher erhalten habe, so, wie ich es versprochen habe. Ich will die einzelnen Bücher etwas ausführlicher vorstellen, deswegen gibt es heute für sie einen eigenen Neuzugängepost. Und hier sind sie: Elysion, Die Winterchroniken von Heratia 1: Der Verfluchte und Stolz und Demut habe ich bei Leserunden auf LovelyBooks gewonnen und Zeitenzauber Bd. 2: Die goldene Brücke hat mir der Bastei Lübbe Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt:








Sophie Weiss - Stolz und Demut


»Ich war eine gute Sklavin. Ob es ein Talent war oder so etwas wie ein Instinkt. Ich war einfach gut.«

Mit 26 glaubt Sophie Weiss, alles über Sex zu wissen, alles über das, was zwischen Männern und Frauen passieren kann. Dann lernt Sophie die Welt des S/M kennen: Auf einer Sklavenversteigerung begegnet sie Richard. Er ist ein prominenter Wirtschaftsboss und kennt sich bestens aus in der diskreten Welt des SM. Sie ist noch blutige Anfängerin. Richard führt sie in exklusive Kreise ein, sie treffen sich in Hotels und zu privaten Orgien. Sophie verliebt sich in ihn, der Familie hat und seine Frau mit großer Selbstverständlichkeit betrügt. Als er merkt, dass ihre Beziehung außer Kontrolle gerät, will er die Affäre beenden... Erbarmungslos offen erzählt Sophie Weiss aus der Welt des S/M - »Stolz und Demut« ist ein autobiografischer Roman über sexuelle Abhängigkeit, die irrwitzige Gratwanderung zwischen Dominanz und Lust, Schmerz und Liebe. Explizit und authentisch.

(Quelle: Piper Verlag)




Short Facts:

  • Autor: Sophie Weiss

  • Verlag: Piper

  • Seiten: 160 (Gebunden)
  • Preis: 15,99 €








Die Autorin


Habt Ihr euch auch schon mal gefragt, was hinter der Faszination von SM steckt? Was Frauen dazu treibt, sich als Sklavinnen versteigern zu lassen, sich Demütigung und Schmerzen auszusetzen, völlig freiwillig und aus eigenem Antrieb? Und warum das für manche Männer so reizvoll ist?
Unsere Autorin Sophie Weiss (deren Name ein Pseudonym ist) war so eine Frau und hat diese Männer kennengelernt. Sie war Teil eines exklusiven Zirkels von Menschen, die durch ihre geheime Leidenschaft für SM miteinander verbunden waren.
Ihre Erfahrungen hat Sophie Weiss nun in einen Roman aufgeschrieben. Vieles, was sie in »Stolz und Demut« beschreibt ist tatsächlich so passiert, aber nicht alles hat sie auch wirklich selbst erlebt.




Auf Amazon




Und HIER kommt ihr zur Rezi!



Vielen Dank an dieser Stelle an den Piper Verlag und die Autorin!




Cairiel Ari - Die Winterchroniken von Heratia 1: Der Verfluchte



Klappentext:

"Er fühlte das verborgene Leben, die kleinen Tiere und Insekten, die sich tief im Erdboden oder unter der Rinde der Bäume vor dem Winter versteckten und schliefen. Aber das, wonach er sich so verzweifelt sehnte, fand er nicht. Sie war fort, genommen von einem Menschen. Töten, hatte der Mensch gesagt, er sollte für ihn töten. Dann erst würde er sie wiedersehen."

Serrashil versucht verzweifelt, sich auf ihr Studium zu konzentrieren. Als sie im Schnee den verwaisten Carath findet, ist es aus mit ihrer Konzentration. Der Winterelf ist umgeben von Geheimnissen und auch an der Hohen Schule scheint etwas vor sich zu gehen, dem sie unbedingt auf den Grund gehen will. Koste es, was es wolle ...

(Quelle: Weltenschmiede Verlag)





Short Facts:

  • Autor: Cairiel Ari

  • Verlag: Weltenschmiede

  • Seiten: 288 (Broschiert)
  • Preis: 11,90





Das Buch ist leider nur auf der Shopseite des Verlags unter dem Quelllink oben erhältlich. Deswegen danke ich dem Autor und dem Verlag aus ganzem Herzen, dass ich an der Leserunde zu diesem kleinen Schatz teilnehmen darf! Sonst hätte ich das Buch wohl nie zu Gesicht bekommen. Die Rezi dazu folgt auf alle Fälle sehr bald.

 

 


Thomas Elbel - Elysion


Elysion

Sie ist jung. Sie ist eine Killerin. Sie tötet Götter.

Das Jahr 2135. Um ihr Überleben in einer verwaisten Metropole zu sichern, dealt die siebzehnjährige Cooper Kleinschmidt mit der Droge Teer. Eine Droge, die ihren Usern außergewöhnliche Kräfte verleiht und nur durch die Tötung eines Malach gewonnen werden kann, jener gottgleichen Wesen, die über außergewöhnliche Macht verfügen und im »Elysion« außerhalb der alten Städte leben. Als Cooper auf ihrer Jagd nach Teer auf einen Malach trifft, der ihr eine geheimnisvolle Botschaft übermittelt, beginnt für sie eine Reise durch eine zerstörte, gefährliche Welt, in der eine falsche Entscheidung das Ende bedeuten kann.

(Quelle: Piper Verlag)






Short Facts:

  • Autor: Thomas Elbel

  • Verlag: Piper

  • Seiten: 480 (Broschiert)
  • Preis: 9,99 €





Der Autor


Thomas Elbel, Jahrgang 1968, aufgewachsen hinter den beschaulichen Kulissen Hildesheims, studierte Rechtswissenschaften, die bekanntlich dunkelste aller dunklen Künste, in Deutschland und den USA. Anschließend erlitt er einen jahrelangen Anfall beruflicher Gestaltwandelei. Als Anwalt, Syndikus, Doktorand, Dozent und schließlich Ministerialreferent versuchte er sich an der Stiftung maximalen Unheils, nur um sich am Ende vor seinen Verfolgern mit knapper Not in eine Professur zu retten. Unheilvolle Zukunftsszenarien von Blade Runner bis Matrix faszinierten ihn schon seit früher Jugend. Nachdem sein Plan, die Welt an den Rand des Abgrunds zu bringen, vorerst gescheitert ist, zerstört er sie jetzt von seinem Wohnort Berlin aus zumindest literarisch. »Asylon« ist sein Romandebüt.




Auf Amazon




Vielen Dank an dieser Stelle an den Piper Verlag und den Autor für die Chance, an der Leserunde für diese Dystopie teilnehmen zu dürfen! Ich bin immer noch mittendrin in der Geschichte, deswegen wird die Rezi wohl erst in etwa einer Woche folgen.




Eva Völler - Zeitenzauber Bd. 2: Die goldene Brücke


Nachdem Anna sich dem Geheimbund der Zeitwächter angeschlossen hat, lässt das nächste Abenteuer nicht lange auf sich warten. Mitten in ihrer Abiturprüfung ereilt sie eine Schreckensnachricht aus Paris: Sebastiano ist verschollen – und zwar im 17. Jahrhundert! Anna begibt sich auf eine gefährliche Reise und findet ihren Freund tatsächlich in Paris wieder. Doch es gibt ein neues Problem: Er hält sich für einen Musketier und hat keine Ahnung, wer Anna ist. Schafft sie es, seinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen?

(Quelle: Bastei Lübbe bzw. Baumhaus Verlag)

 

 

 

Short Facts:

  • Autor: Eva Völler

  • Verlag: Baumhaus

  • Seiten: 320 (Gebunden)
  • Preis: 14,99 €




Die Autorin


Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem verdiente sie zunächst als Richterin und Rechtsanwältin ihre Brötchen, bevor sie die Juristerei endgültig an den Nagel hängte. "Vom Bücherschreiben kriegt man einfach bessere Laune als von Rechtsstreitigkeiten. Und man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht."
Die Autorin lebt mit ihren Kindern am Rande der Rhön in Hessen.







Auf Amazon




Vielen vielen Dank an den Bastei Lübbe Verlag und die Autorin, dass ich als Rezensent ausgewählt wurde. Die Rezension nehme ich bereits in Angriff.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...