Montag, 8. April 2013

Veronica Roth – Die Bestimmung




Triff die Wahl, die dein ganzes Leben bestimmen wird! Aber wähle gut!



Altruan: Die
Copyright by cbt Verlag
Selbstlosen. Candor: Die Freimütigen. Ken: Die Wissenden. Amite: Die Friedfertigen. Und Ferox: Die Furchtlosen. Zu wem würdest du gehören wollen? Und könntest du ein Leben lang nach derselben Maxime leben?

 


Beatrice weiß eines ganz genau: Für ein Leben als selbstlose Altruan ist sie definitiv nicht gemacht. In einer Zukunft, in der man sich am Tag der Bestimmung für eine der fünf herrschenden Fraktionen entscheiden muss, zählt die selbst gewählte Lebenseinstellung mehr als die eigene Familie. Und Beatrice ist der felsenfesten Überzeugung, dass sie sich niemals so für andere aufopfern könnte, wie ihre Eltern es tun.
Doch nie hätte sie sich träumen lassen, dass der Eignungstest ihres Charakters sie als Unbestimmte einstufen würde und welche Gefahr das für sie darstellt. Auf den Rat ihrer Prüferin hin verschweigt sie ihr Ergebnis und entscheidet sich für die Ferox.
Nicht ahnend, dass diese Entscheidung sie in einen Konflikt verwickeln wird, der ihre gesamte Welt aus den Angeln hebt…

 

 

Wer bist du? Worüber definierst du dich? Und was bist du bereit, für deine Überzeugungen zu opfern? Um diese essentiellen Fragen dreht sich Die Bestimmung. Aus der Sicht von Beatrice erlebt man die fremde Gesellschaft in einer so kontrollierten Zukunft und erfährt nur Stück für Stück mehr über die Lebensumstände. Im Vordergrund stehen dabei die Hauptfigur und ihr Erwachsenwerden, wie sie lernt, eigene Entscheidungen zu treffen, sich durchzusetzen, mit äußeren Schwierigkeiten zurechtzukommen und die wichtigste Lektion von allen anzunehmen: Dass in ihr weitaus mehr steckt, als sie jemals vermutet hätte.
Dabei ist sie ein vielschichtiger Charakter, aufbrausend und temperamentvoll, aber auch mutig, klug und hilfsbereit ihren Freunden gegenüber. Und ihre aufkeimenden Gefühle für ein anderes Mitglied der Ferox werden ohne viel Kitsch und im Vergleich zu anderen Büchern erfreulich zaghaft und passend zu ihrem Wesen dargestellt.
Das und die Ich-Perspektive machen es einem leicht, sich in den meisten Szenen sehr gut in Tris hineinzuversetzen. In den übrigen überraschen einen ihre Handlungen oder machen einen betroffen, dass sie zu solchen Mitteln greifen muss. Allerdings ist sie jederzeit gut durchdacht und realistisch gezeichnet. Allein das lässt einen bis zum Schluss mitfiebern.
Doch auch die übrigen Personen, so sympathisch oder unsympathisch sie sind, wissen zu überzeugen, obwohl ich gerne einen Blick auf die Hintergründe einiger von ihnen geworfen hätte und hoffe, dass sie in den Folgebänden näher beleuchtet werden.

 

 

Ein weiterer Spannungspunkt ist die eine Frage, die man sich bereits am Anfang von Die Bestimmung stellt: Kann sich ein Mensch wirklich nur einer einzigen Eigenschaft verschreiben, die sein Leben und sein Tun bestimmt? Mit jeder Seite gelangt man mehr und mehr zu der Erkenntnis, dass das nicht so einfach möglich ist, wie die Erschaffer dieses Systems es sich wahrscheinlich ausgemalt haben.
Dieses Problem durchzieht das gesamte Buch, erst in Beatrice’ oder Tris’ Gedanken und später auch ganz deutlich in der Story. Am diesem Punkt kann man den Roman nicht mehr aus der Hand legen, die Wende kommt schneller, als man vermutet hätte und zieht die Spannung noch einmal bis zum Schluss an.
Leider liest man dabei sehr wenig über die Welt außerhalb dieser fünf Fraktionen. Der Schauplatz ist ein endzeitliches Chicago, der Rest der früheren USA, ganz zu schweigen von den übrigen Kontinenten wird nicht näher beleuchtet.

 


Die Bestimmung ist ein Einstiegsband in eine Trilogie, der einen sehr nachdenklich stimmt. Man fragt sich unwillkürlich selbst, ob man sich einer der Fraktionen anschließen und für immer dort Mitglied sein könnte. Sind wir Menschen nicht wesentlich komplizierter gestrickt oder überwiegt der Wunsch nach Zugehörigkeit, der uns dazu bringt, gewisse Züge an uns zu verstecken oder zu unterdrücken?
Veronica Roth hat eine spannende Geschichte rund um dieses Thema gesponnen und eine einfallsreiche Zukunftsversion mit interessanten Figuren geschaffen, deren Schicksal man gerne über das Ende hinaus noch weiterverfolgen möchte.
Ich auf jeden Fall freue mich schon auf den zweiten Teil der Reihe und hoffe, dass man darin auch etwas mehr über die Gebiete jenseits der Grenzen der einzelnen Fraktionen erfährt.








Trailer



Short Facts:

  • Autor: Veronica Roth

  • Verlag: cbt

  • Seiten: 480 (Gebunden)

  • Preis: 17,99 €

     

     

     
    4,5 Sterne

     

     


Auf Amazon 
Zur Verlagsseite

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...