Montag, 1. Juli 2013

Paperthin Montagsfrage: Welches Buch ist dein Halbjahresfavorit 2013?





Oh, das ist verdammt schwer zu entscheiden! Ich habe in diesem halben Jahr schon so viele gute Bücher gelesen und da auszuwählen, ist absolut nicht leicht. Deswegen habe ich ganze drei Bücher herausgesucht, die mich ganz besonders begeistert haben.

 

 

Zum einen gehört Jennifer Benkaus Dystopie Dark Canopy dazu. Der Roman handelt von einer Zukunft, in der künstlich gezüchtete Superkrieger, die Percents, die Macht übernehmen und die Menschen unterjochen. Joy, eine der Rebellen, die sich diesem Schicksal nicht beugen wollen, glaubt die Schauergeschichten über ihre unbarmherzigen Feinde, die wahre Monster sein sollen. Bis sie von ihnen gefangen genommen wird und Neél kennen lernt. Durch ihn erfährt sie, dass Menschen und Percents nicht so leicht in die Guten und die Bösen eingeteilt werden können.
Ein sehr mitreißendes und nachdenklich stimmendes Buch, das besonders aufgrund seiner grandiosen Figuren begeistert!



Ein weiteres Highlight meiner letzten Lesemonate war John Greens Werk Das Schicksal ist ein mieser Verräter. Die sechzehnjährige Hazel Grace ist unheilbar an Krebs erkrankt. Allein einneues Medikament verlängert ihr Leben, kann aber ihre Leiden nicht lindern. Vom langsamen Sterben ernüchtert zieht sich das Mädchen immer mehr zurück, bis ihre Mutter sie zwingt, in eine Selbsthilfegruppe zu gehen. Dort lernt sie den coolen Augustus "Gus" Waters kennen, der sofort hin und weg von ihrem trockenen schwarzen Humor ist. Der Beginn einer Liebesgeschichte, wie sie anrührender nicht sein kann!
Selten hat mich ein Buch derart gleichzeitig zum Lachen UND zum Weinen gebracht wie dieses hier!



Der dritte und zuletztgelesene Favorit für dieses Halbjahr ist Warte auf mich von Philipp Andersen und Miriam Bach. Der Roman erzählt aus zwei verschiedenen Perspektiven die Liebesgeschichte der beiden Autoren, die sich auf einer Verlagsparty kennen lernen und sich sofort zueinander hingezogen fühlen. Doch Philipp ist verheiratet und Miriam möchte nicht die andere Frau, die Geliebte im Schatten sein. Trotzdem können sie nicht voneinander lassen und treffen sich immer wieder heimlich, sobald sich ihnen eine Gelegenheit dazu bietet.
Was sich nach einer altbackenen Love Story anhört, dessen Plot man in- und auswendig kennt, entpuppt sich als zutiefst ehrliches und realitätsnahes Porträt zweier Menschen, deren Liebe ihr ganzes Leben auf den Kopf zu stellen droht. Zum Lachen und zum Weinen schön!




1 Kommentar:

  1. "Warte auf mich" will ich auch unbedingt noch lesen wenn ich es mal ertauschen kann oder mein Buchverkaufsverbot vorbei ist :D

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...