Montag, 26. August 2013

Paperthin Montagsfrage: Welches Buch sollte unbedingt verfilmt werden?





Hm, das ist eine verdammt schwere Frage. Natürlich gibt es Bücher, die ich gerne mal verfilmt sehen würde, allein schon um zu sehen, wie die Produzenten und Regisseure bestimmte Welten genau umsetzen würden. Die Beschenkte von Kristin Cashore, Starters von Lissa Price oder Mystic City von Theo Lawrence sind solche Beispiele.
Andererseits können einem Literaturverfilmungen auch manchmal das Buch richtig vermiesen, sei es, dass die Schauspieler nicht den eigenen Vorstellungen entsprechen und man sie beim Lesen trotzdem plötzlich vor Augen hat. Oder sei es, weil die Geschichte derart verunstaltet wird, dass man den Roman dazu gar nicht mehr in die Hand nehmen will, um nicht daran erinnert zu werden. Beastly war da so ein Fall, den ich leider trotz vieler Warnungen dann doch mal angeguckt habe und total enttäuscht war.

Deswegen hab ich jetzt keinen Titel im Kopf, der UNBEDINGT verfilmt werden MUSS. Solange eine Story nur in Buchform existiert, kann sich jeder die Welt so vorstellen, wie sie in einem Kopf auftaucht. Bei vielen Romanen, besonders im Fantasybereich ist das auch besser so!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...