Donnerstag, 14. November 2013

Blogtour Alisha Bionda Station 4: Tanya Carpenter - Mit Schuh, Charme und Biss







Kurzweilige Mörderjagd mit wunderbar skurrilen Figuren


Inhalt 

Copyright by Fabylon Verlag
Sie ist Schuhverkäuferin mit Leib und Seele. Ihre teuren Schätze sind ihr Ein und Alles und für ihre Edelboutique lebt Rebekka, nachdem sie mit dem männlichen Geschlecht nur Pech zu haben scheint. Doch es kommt noch schlimmer.




Als sie eines Nachts von einem Betrunkenen angefallen wird, wacht sie an einem ihr völlig unbekannten Ort wieder auf. Dort erfährt sie zu ihrem Entsetzen, dass sie nicht nur untot ist und von nun an als Vampir weiterleben muss. Nein, sie soll auch noch als so genannte Lichtträgerin für die Himmel & Hölle & Co. GmbH arbeiten und dafür sorgen, dass das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse gewahrt bleibt.
Aber wie kann sie gegen Dämonen, Abtrünnige und vor allem den Satan bestehen, wenn sie bisher nie ein Schwert in der Hand gehalten hat? Faktisch stellen die spitzen Absätze ihrer geliebten High Heels ihre effektivste Waffe dar! Wäre da nicht ihr attraktiver Partner Leopold, würde sie wahrscheinlich längst das Weite suchen.



Meinung

Als Annika von den Lesekatzen mich gefragt, welchen Titel ich für ihre Blogtour noch gerne übernehmen würde, stach mir gleich dieses Cover ins Auge. Und die Inhaltsangabe hörte sich sofort wunderbar schräg an, sodass ich schnell zugeschlagen habe. Und ich wurde wirklich richtig gut unterhalten!
Gut, ich muss zugeben, am Anfang habe ich die Hauptfigur ziemlich falsch eingeschätzt. Ich hielt sie für oberflächlich und eingebildet, weniger aufgrund ihres ausgeprägten Schuhticks, sondern eher wegen ihrer Gedanken über ihre Umwelt. Aber mit jeder neuen Seite wurde sie mir sympathischer, auch weil sie immer souveräner mit ihrer Situation umgegangen ist. Sie fügt sich nicht unbedingt gleich in ihr Schicksal, doch sie läuft auch nicht davon, wenn es darauf ankommt. Und sie weiß sich durchaus clever zu verteidigen, ein Umstand, der ihr anfangs selbst am allerwenigsten klar ist.
Die übrigen Charaktere haben mir ebenfalls sehr gut gefallen, besonders Leo, der so herrlich chaotisch und gleichzeitig liebenswert und sexy ist, trotz seiner Alkoholsucht. Und dass aus anderer Literatur bekannte Protagonisten hier ein ganz neues Image erhalten, über das man mit einem Augenzwinkern lesen sollte, ist meiner Meinung nach ein erheblicher Pluspunkt.



 

Unterstützt wird die teilweise unglaublich skurrile Handlung von einem mit vielen kuriosen Anspielungen gespickten Schreibstil. Flüssig und humorvoll erleichtert er einem die Lektüre ungemein und macht einfach Spaß. Der Roman nimmt sich selbst nicht zu ernst, allerdings wirken die beschriebenen Szenen selten albern oder überspitzt. Besonders Fantasyfans werden so einige Seitenhiebe auf gängige Vampir-, Werwolf- und Himmel- und Hölleklischees entdecken und lieben.
Was mich leider etwas gestört hat, war wie schnell Rebekka und Leo zueinander finden. Vor allem unter den gegebenen Umständen erscheint es mir zu aufgesetzt, dass sie wortwörtlich innerhalb von Sekunden ihre Bedenken und ihre Wut auf ihn über den Haufen wirft und sich rettungslos in ihn verliebt. Das hat meine Lesebegeisterung ein bisschen getrübt, obwohl oder gerade weil ich die beiden so gerne zusammen erlebt habe. Vor dem Hintergrund konnte ich ihre unheimlich tiefe Liebe nicht unbedingt nachvollziehen. Satire hin oder her.

Auch das Vampirthema wird nur am Rande behandelt. Gerade das Problem, das viele Jungvampire mit dem unwiderstehlichen Blutdurst haben, wird zwar angesprochen, aber ansonsten völlig unter den Tisch gekehrt.



Fazit

Mit Schuh, Charme und Biss ist ein ziemlich amüsanter Mix aus Krimi, Mystery und Komödie, der von der ersten bis zur letzten Seite zu begeistern weiß. Einfallsreiche und ungewöhnlich skurrile Figuren und ein Schreibstil voller Humor erwarten den Leser ebenso wie eine spannende Handlung, die nie langweilig wird. Zwar ist der Beginn der Liebesgeschichte, so schön die beiden Charaktere auch zusammenpassen, schwer nachzuvollziehen und in seiner Plötzlichkeit nicht wirklich realistisch. Aber wen das nicht stört, der wird bei der Lektüre dieses Romans sehr gut unterhalten.
Für Fantasyfans, die auch gerne witzige Satire mögen, absolut zu empfehlen!





Short Facts:

  • Autor: Tanya Carpenter
  • Verlag: Fabylon

  • Seiten: 200 (Broschiert)

  • Preis: 14,90 € 

     

     

     
    4 Sterne

     


Auf Amazon 

Zur Verlagsseite 




Natürlich gibt's bei dieser Blogtour auch was zu gewinnen, nämlich vier Pakete mit folgenden Büchern:

 

 

  • signierte Ausgabe „Chill & Thrill“ (Print), „Regenbogenwelt“ (eBook) und „Das Reich der Katzen“ (eBook)

  • signierte Ausgabe „SteamPunk Erotics – Der Ritt auf der Maschine“ (Print), „Regenbogenwelt“ (eBook) und „Das Reich der Katzen“ (eBook)

  • 2 Mal ein eBook-Bundle, bestehend aus: „Regenbogenwelt“ (eBook) und „Das Reich der Katzen“ (eBook)



Bei meinen beiden Blogbeiträgen müsst ihr jeweils ein Wort suchen, denn ich habe in meiner Rezension ein paar bunte Buchstaben versteckt. Setzt sie richtig zusammen und schickt mir das Lösungswort an RedGabriella@freenet.de mit dem Betreff "Blogtour Alisha Bionda". Dann wünsche ich euch viel Erfolg bei der Suche!



Und hier habt ihr noch eine Übersicht der ganzen Blogtour, die bisher erschienenen Posts habe ich euch unten verlinkt:


Tag 1: Chill and Thrill

Tag 2: Regenbogenwelt

Tag 3: Sherlock Holmes und das Druidengrab





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...