Mittwoch, 20. November 2013

Laini Taylor – Daughter of Smoke and Bone



Atmosphärisch beeindruckende Fantasy mit toller Heldin


Inhalt  

Copyright by FJB Verlag

Sie kann durch magische Portale von einer Stadt in die nächste wechseln, selbst wenn beide tausende Kilometer von einander entfernt sind. Sie erfüllt sich Wünsche, von denen andere nur träumen. Doch über sich selbst und ihre Herkunft weiß sie so gut wie gar nichts.




Nach außen ist Karou eine Kunststudentin wie jede andere auch. Wäre da nur nicht die Tatsache, dass ihre Freunde so rein gar nichts darüber wissen, woher sie stammt und was sie so treibt, wenn sie urplötzlich verschwindet.
Niemand ahnt, dass die Zeichnungen der jungen Frau nicht einfach ihrer Phantasie entsprungen sind. All die Fabelwesen in ihren geliebten Skizzenbüchern sind real, sie leben hinter mystischen Türen, die überall auf der ganzen Welt verstreut sind. Für Karou sind sie die einzige Familie, die sie kennt, die einzigen Personen, denen sie wirklich vertraut, für die sie quer über den Erdball reist und mysteriöse Aufträge erledigt.
Umso schlimmer ist es für sie, als unerwartete Ereignisse ihr komplettes bisheriges Leben auf den Kopf stellen und ihr ein geflügelter Fremder begegnet, der die Antwort auf all ihre Fragen zu sein scheint.



 Meinung

Daughter of Smoke and Bone lag schon sehr lange auf meinem SuB und ich muss sagen, das Cover hat mich gleich fasziniert. Aber der Klappentext, der zwar erfreulich wenig spoilert, machte es mir dennoch schwer, die Geschichte einzuordnen. Meine Neugier war trotzdem geweckt und ich habe es nicht eine Sekunde bereut, ihr nachgegeben zu haben.
Karou mag auf den ersten Blick fast schon etwas zu perfekt sein, so attraktiv und weltgewandt, wie sie auftritt. Doch ihre Zweifel, Ängste und vor allem ihre Unsicherheit, was ihre wahre Herkunft angeht, machen sie zu einem nachvollziehbaren Charakter. Gerade als das, was sie kennt und was ihr Halt gibt, in sich zusammenbricht, bemerkt man erst, wie komplex ihre Figur wirklich ist. Sie ist stark und mutig, allerdings genauso verletzlich und angreifbar, besonders was ihr Innerstes angeht. Und hinter all dem verbirgt sich zudem noch das Geheimnis ihrer mysteriösen Abstammung, das beinahe drohend über ihr schwebt.
Genauso wie ihr männlicher Gegenpart Akiva. Nach außen hin mag er der Böse sein, ausgerechnet er, der Engel. Nichtsdestotrotz hat er weitaus mehr Seiten, als man anfangs ahnt, und so enthüllt jede neue Szene unerwartete Wesenszüge, die sich schnell zu einem harmonischen Ganzen zusammenfügen. Und gemeinsam haben mir die beiden wirklich am besten gefallen.




Mit ihrem Schreibstil hat mich Laini Talyor am meisten gepackt: Atmosphärisch dicht, sehr detailliert und bildhaft entführt die Autorin den Leser ins wunderschöne Prag, ein zum Glück sehr ungewöhnliches Setting, das vom Flair her auch toll zur Geschichte passt. Man sieht die verwinkelten Gassen, alterwürdigen Gebäuden und versteckten Ecken richtig vor sich, wenn man darüber liest. Gegen diese ausführlichen Schilderungen verblassen fast diejenigen anderer Städte, in denen Karou unterwegs ist. Dessen ungeachtet sind jene nicht weniger lebendig und faszinierend gestaltet.
Ebenso erging es mir mit der Handlung: Phantastisch und geheimnisvoll präsentiert sich das Geschehen. Mit wundersamen Wesen bestückt (Brimstone ist mein heimlicher Favorit!) bringt es einen der Wahrheit immer näher, erst langsam und dann immer schneller. Die zahlreichen Rückblenden enthüllen stetig mehr Puzzleteilchen, ohne dabei zu verwirren oder zu überfordern. Gespannt verfolgt man die Ereignisse bis zum Schluss mit. Obwohl ich das Eine oder Andere bereits geahnt habe, konnte ich mich nur mühsam von der Lektüre lösen.



 Fazit

Daughter of Smoke and Bone ist ein fulminanter Auftakt zu einer sehr viel versprechenden Reihe. Ein fesselnder, detailreicher Schreibstil, der eine in sich stimmige, mitreißende Atmosphäre erzeugt, zwei komplexe Haupt- und viele interessante Nebencharaktere und vor allem ein ungewöhnlicher Schauplatz sind die großen Pluspunkte des Romans. Die spannende Handlung und eine sich in der passenden Geschwindigkeit enthüllende Hintergrundgeschichte sorgen dafür, dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann.
Fantasyfans, die gerne Erzählungen über starke Figuren, nicht alltägliche Konstellationen und geheimnisvolle, unbekannte Magie lesen, werden diesen ersten Teil der Trilogie von Laini Taylor lieben!







Short Facts:

  • Autor: Laini Taylor

  • Verlag: FJB

  • Seiten: 496 (Gebunden)

  • Preis: 16,99 €

     

     

     
    5 Sterne

     



Auf Amazon
Zur Verlagsseite


1 Kommentar:

  1. Tolle Rezension :)
    Ich fand das Buch auch richtig genial, weil eben so viele Facetten so gut ausgearbeitet wurden. Sei es Humor oder eben diese Emotionen. Und Zuzanna (wird sie so geschrieben? ^^) war einfach die beste im ganzen Buch, weil sie einfach so tolle Sprüche auf Lager hat :D
    Habe den 2. Band noch auf dem SuB und schieb das Buch immer mehr hinter, weil ich nicht mehr ganz so weiß, wie die genaue Geschichte verlief. Wahrscheinlich kenn ich mich da überhaupt nicht mehr aus ^^'

    Liebe Grüße
    Haykuhi von books-and-art

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...