Freitag, 31. Mai 2013

Freitags-Füller #8







Und wieder eine neue Runde Freitags-Füller von Scrap Impulse!

 

 

1.  Ich warte auf richtigen Sonnenschein.

 

2. Ich überlege grade sehr sorgfältig.

 

3.  Drei Dinge auf meinem Tisch: Teller, Laptop, jede Menge Notizen.

 

4.  Heute werde ich bestimmt nicht übermütig.

 

5. Was macht eigentlich dieses Katzenspielzeug in meiner Dusche?


6.  Ich liebe Erdbeerkuchen mit Rhabarber.

 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich eine kleine Shoppingtor geplant und Sonntag möchte ich endlich diese fiese Erkältung lossein!

   

 

Ein schönes Wochenende euch allen!

 

 

Lauren Oliver – Delirium




Beklemmende Dystopie, die erst nach und nach ihre bedrückende Wirkung entfaltet



Inhalt



Copyright by Carlsen Verlag

Stell dir vor, du könntest den Schmerz eines Liebeskummers einfach so abschalten. Oder würdest ihn gar nicht erst empfinden müssen. Ein Leben ohne Leidenschaft, ohne Verlangen, ohne Liebe. Ein Leben, in welchem zu große Gefühle sogar zur Bedrohung werden können.


Lena fiebert ungeduldig ihrem achtzehnten Geburtstag entgegen. Dann kann sie endlich operiert werden und läuft nicht mehr Gefahr, sich mit der tödlichsten aller Krankheiten anzustecken: Der Amor Deliria Nervosa. Viel zu sehr fürchtet sie sich davor, so zu enden wie ihre Mutter, die sich unheilbar erkrankt von einer Klippe ins Meer stürzte.
Doch eines Tages lernt sie Alex kennen. Und plötzlich wird sie in eine andere Welt hineingezogen, voller verbotener Musik, Ansichten und Empfindungen. Und tief in ihr spürt sie, dass sie all dies nicht aufgeben, sondern eher sterben will, als sich heilen zu lassen. Denn wie kann das, was sich zwischen Alex und ihr entwickelt, dieses wunderbare Etwas, so falsch sein, dass man dafür wichtige Teile seiner Persönlichkeit einfach völlig aufgibt?




Meinung



Delirium besticht in erster Linie durch seine Idee, die Bevölkerung unter Kontrolle zu halten, indem man ihnen die Fähigkeit nimmt, allzu große Gefühle zu empfinden. Die Atmosphäre, die die Autorin allein durch diese Voraussetzung schafft, hat etwas Schleichendes an sich, wie eine Schlinge, die sich langsam enger zieht. Aus der Sicht der Hauptfigur erschließt sich dem Leser nur langsam die wahre Tragweite der Behandlung. Genau wie Lena begreift man erst Stück für Stück, welche Auswirkungen das anfangs so hoch gelobte Heilmittel wirklich hat. Teilweise sorgt dieses Vorgehen für unnötige Längen in der Geschichte, die einen aus einer eben aufgebauten Spannung reißen. Doch gerade zum Ende hin entwickelt die Story plötzlich eine Sogwirkung, der man sich kaum entziehen kann.


Hauptgrund hierfür ist Lenas Verwandlung von einem dem System sehr positiv gegenüberstehenden Teenager zu einer liebenden Rebellin. Ihre Beweggründe sowohl für das eine wie auch das andere Extrem werden glaubhaft und sehr tiefgründig dargestellt. Und dabei ist es nicht bloß die Liebe zu einem Jungen, die sie verändert, eine Tatsache, die mir besonders gut gefallen hat, weil sie die Persönlichkeit des Mädchens umso realistischer und nachvollziehbarer macht.
Dasselbe gilt für andere Protagonisten wie Alex oder Lenas beste Freundin Hana: Sie sind lebendig gestaltet und wachsen einem schnell ans Herz, vor allem da sie mit die einzigen Sympathieträger sind. Denn im Gegensatz zu ihnen bleiben die Erwachsenen, Geheilten blass und manchmal sogar austauschbar, ein Kunstgriff, der einem die Auswirkungen der Operation noch deutlicher vor Augen führt. Allerdings geschieht dies hin und wieder etwas zu plakativ, ein paar Feinheiten mehr hätten manchen Nebenfiguren schon gut getan.
Ein sehr angenehmer, oft poetischer Schreibstil unterstützt zusätzlich die liebevolle und ausführliche Charakterzeichnung Lenas und lässt einen das Buch flüssig lesen.




Fazit



Der erste Band der Amor-Trilogie hat mich am meisten durch seine einfallsreiche Grundidee begeistert: Liebe als Krankheit, die Menschen in den Wahnsinn und die Verzweiflung treibt, muss geheilt werden, um sich nicht unkontrolliert zu verbreiten. Getragen wird diese Idee von einer interessanten und sehr gut durchdachten Heldin und ihrer Entwicklung. Die Story an sich liest sich flüssig und trotz einiger Längen spannend genug, auch aufgrund der ausdrucksstarken und bildreichen Sprache.
Wer romantische Dystopien mag, die mehr als andere die Liebe in den Vordergrund stellen und weniger die physische Gewalt, der wird von Delirium begeistert sein.
Ich selbst bin sehr gespannt auf die Fortsetzung und was sie für Lena bereithalten wird.

 

 





Short Facts:

  • Autor: Lauren Oliver

  • Verlag: Carlsen

  • Seiten: 416 (Gebunden)

  • Preis: 18,90 €

     

     

     
    4 Sterne

 

Auf Amazon

Zur Verlagsseite

 

Mittwoch, 29. Mai 2013

[Waiting on Wednesday]: Tahereh Mafi - Rette mich vor dir



Am 30. September erscheint der zweite Teil zu Ich fürchte mich nicht von Tahereh Mafi: Rette mich vor dir. Ich muss gestehen, dass ich den ersten Band noch nicht gelesen habe, aber er liegt ganz oben auf meinem SuB. Und bis September werde ich ihn auf alle Fälle lesen. Ich bin schon so gespannt, ob die Reihe so toll ist, wie die Inhaltsangaben es vermuten lassen.



Und darum geht's:




Wenn die Liebe Fluch und Erlösung zugleich ist ...

Juliette ist die Flucht gelungen. Sie und Adam sind den Fängen des grausamen Regimes entkommen und haben Zuflucht gefunden im Omega Point, dem geheimen Stützpunkt der Rebellen. Hier gibt es andere wie sie mit übernatürlichen Kräften, und zum ersten Mal fühlt Juliette sich nicht mehr als Außgestoßene, als Monster. Doch der Fluch ihrer tödlichen Berührung verfolgt sie auch hier – zumal Adam nicht länger völlig immun dagegen ist. Während ihre Liebe zueinander immer unmöglicher scheint, rückt der Krieg mit dem Reestablishemt unaufhaltsam näher. Und mit ihm das Wiedersehen mit dem dunklen und geheimnisvollen Warner, hinter dessen scheinbar gefühlloser Fassade sich so viel mehr verbirgt, als es den Anschein hat ...







Die Autorin



© Matthew Furman

Tahereh Mafi ist 24 Jahre alt. Sie wurde als jüngstes von fünf Kindern in einer Kleinstadt in Connecticut geboren und lebt mittlerweile in Orange County in Kalifornien. Nach ihrem Abschluss an einem kleinen College in Laguna Beach studierte Mafi, die acht verschiedene Sprachen spricht, ein Jahr in Spanien. Danach reiste sie quer durch die Welt und fing nebenbei an zu schreiben. Mit ihrem Debüt "Ich fürchte mich nicht" eroberte sie die amerikanische Romantasy-Gemeinde und Bloggerwelt im Sturm. "Rette mich vor dir" ist der heiß ersehnte zweite Band der Trilogie um Juliette.

Und wie spricht man Tahereh aus? Diese Frage wird der Autorin so oft gestellt, dass sie ihn » hier für alle Neugierigen und Wissensdurstigen eingesprochen hat.



Und HIER geht es zum Spezial zu Ich fürchte mich nicht auf der Verlagsseite von Goldmann.

 

 

 

Short Facts:

  • Autor: Tahereh Mafi

  • Verlag: Goldmann

  • Seiten: 416 (Gebunden)

  • Preis: 16,99 € 




Auf Amazon

Zur Verlagsseite





Montag, 27. Mai 2013

John Green - Das Schicksal ist ein mieser Verräter




Tragikomische Liebesgeschichte über die Begleiterscheinungen des Lebens und Sterbens



Inhalt


Copyright by Carl Hanser Verlag

Das Leben ist bereits schwer genug, doch das Sterben stellt eine besondere Herausforderung dar. Vor allem wenn man am liebsten niemanden nahe genug an sich heranlassen will, der einem dabei zusehen müsste.


Hazel hasst Krebsbücher. Und das tut sie aus Erfahrung, denn sie hat Schilddrüsenkrebs mit Metastasen in der Lunge. Grund genug, sich in ihrem Zimmer zu verkriechen, immer wieder dasselbe Buch zu lesen und auf diese Art und Weise zu vermeiden, von irgendjemandem in ihrem Umfeld bemitleidet zu werden.
Zu ihrem Unmut sieht ihre Mutter das ganz anders und meldet sie bei einer Selbsthilfegruppe an. Dort lernt sie zu ihrer Überraschung jemanden kennen, der mit ihrer Schlagfertigkeit und ihrem trockenen Humor locker mithalten kann: Augustus „Gus“ Waters.
Aber soll sie wirklich die Gefühle für ihn einlassen, wenn eines von vornherein feststeht: Dass sie in absehbarer Zeit sterben wird?



Meinung


Das Schicksal ist ein mieser Verräter wurde mir von mehreren Seiten wärmstens empfohlen. Ich habe einen etwas anderen Roman über das Thema Krebs und den Umgang mit einer unheilbaren Krankheit erwartet und wurde nicht enttäuscht.
Gleich zu Anfang fasziniert einen Hazels Erzählweise: offen, ehrlich, schonungslos, aber nicht ohne einen wunderbaren Galgenhumor, der einen vergessen lässt, wie sehr das Mädchen eigentlich leiden muss. Mit ihrer Sicht der Dinge erreicht sie genau das, was sie erreichen will: Dass man sie nicht bemitleidet, ja, manchmal sogar vergisst, wie krank sie wirklich ist. Viel eher bewundert man sie dafür, wie sie sich trotz allem zu behaupten weiß und unter Gus’ Einfluss regelrecht aufblüht, obwohl sie es anfangs gar nicht zulassen will.
Aber auch die übrigen Figuren, allen voran Gus, dessen bester Freund Isaac, Hazels Mutter oder Hazels Lieblingsschriftsteller Peter Van Houten bestechen durch ihre Tiefe und lebensechte Charakterzeichnung. Nicht jeder von ihnen ist einem auf Anhieb sympathisch, doch keiner von ihnen wirkt aufgesetzt oder unglaubwürdig.


Dasselbe gilt für die Handlung. Skurril, unglaublich komisch, mitreißend und tief berührend zugleich und trotzdem herzzerreißend realitätsnah, dass man sofort von ihr gefangen wird. Hier wird keine Leidens-, sondern eine Lebens- und Liebesgeschichte erzählt, die mehr über jugendliche Ängste und Nöte offenbart als andere in diesem Genre und dabei keinesfalls die vielen kleinen Freuden außer Acht lässt. Man muss nicht todkrank sein, um mit den Protagonisten mitfiebern zu können oder sich vom Autor verstanden zu fühlen.
Zusätzlich schafft der freche, auf Teenager zugeschnittene und dennoch poetische Schreibstil den schweren Spagat zwischen Tragödie und Komödie und verhindert, dass selbst die romantischen oder traurigen Szenen in unerträglichen Kitsch abdriften.



Fazit


John Greens Jugendroman ist absolut kein Krebsbuch, schon gar kein gewöhnliches, in denen die Todkranken über sich hinauswachsen oder heldenhafte Dinge tun. Hazel, Gus und Issac sind von einer oft unheilbaren Krankheit gezeichnet, lassen sich davon allerdings nicht völlig unterkriegen. Ihre Probleme sind denen gesunder Altersgenossen gar nicht so unähnlich und das macht den besonderen Charme des Werks aus. Der Krebs wird natürlich nicht völlig ausgeblendet, aber auch nicht unnatürlich zu einer harten Prüfung für alle Beteiligten verklärt, die in allen Einzelheiten ausgewalzt wird.
Wer also daher nach einem Buch sucht, das einen gleichzeitig lachen und weinen lässt und einem die Ansichten Heranwachsender eindringlich und einfühlsam nahebringt, der wird von Das Schicksal ist ein mieser Verräter genauso begeistert sein wie ich.








Short Facts:

  • Autor: John Green

  • Verlag: Carl Hanser

  • Seiten: 288 (Gebunden)

  • Preis: 16,90 €

     

     

5 Sterne

 

Auf Amazon

Zur Verlagsseite




Paperthin Montagsfrage: In welcher Position liest du am liebsten?






Am liebsten lese ich halb sitzender, halb liegender Position. Es gibt nichts Gemütlicheres, als vor dem Schlafengehen im Bett noch etwas zu schmökern. Ich kann dabei immer richtig gut entspannen und bei einem tollen Buch auch prima in die darin beschriebene Welt eintauchen.

 

Allerdings muss ich mich nach einer gewissen Zeit dann drehen oder auf die Seite legen, weil mir sonst die Arme einschlafen. Zum Glück passiert das erst nach ein bis zwei Stunden in der Position, was wesentlich schwerer zu vermeiden ist, wenn ich aufrecht sitze.

 

In meinem Sessel oder auf der Toilette lese ich am zweitmeisten, halte es allerdings nicht lange aus, ohne dass mir die Beine einschlafen. Doch vielleicht brauche ich einfach nur bequemere Sitzmöbel.



Sonntag, 26. Mai 2013

LovelyBooks: Livestream-Lesung zu Dan Browns Inferno und Tauschticket-Gewinnspiel




Morgen ist es endlich soweit! Nachdem am 14.05. endlich Robert Langdons neustes Abenteuer Inferno erschienen ist, findet morgen am 27.05. ab 20 Uhr im Maritim Hotel in Köln ein ganz besonderes Ereignis statt: Dan Browns einzige Lesung seines neuen Romans in Deutschland.

Da ja nicht jeder Zeit und Gelegenheit hat, dorthin zu kommen oder noch eines der Tickets ergattern zu können, bietet LovelyBooks morgen Abend jedem Interessierten die Möglichkeit, die Lesung vom PC aus zu verfolgen.

Für alle, die den Autor von Sakrileg und Illuminati schon immer einmal live erleben oder überhaupt einmal als Mensch zu Gesichtbekommen wollten, ist das ne super Gelegenheit!


Einfach auf das Cover von Inferno klicken und ihr gelangt zu der betreffenden LovelyBooks-Seite:








Und noch eine Neuigkeit zu dem Roman habe ich für euch: Auf Tauschticket könnt ihr das Buch gewinnen, falls ihr es noch nicht gelesen habt!

Einfach dem Facebook-Link folgen und auf Gefällt mir klicken!


Viel Glück dabei!




Samstag, 25. Mai 2013

Freitags-Füller #7





 

 So, besser spät als nie. Am Samstag eine Runde Freitags-Füller von Scrap Impulse!

 

 

1.  Wenn  meine Katze mich jetzt noch einmal so laut anmaunzt, werd ich sie ganz doll knuddeln.

 

2.  In Kartoffelsalat muss Mayonnaise drin sein!

 

3.  Es ist hart mit anzusehen  wie manche Menschen mit ihren Kindern umgehen.

 

4.  Endlich Urlaub im Juni.

 

5.  Ich wette  am Montag bin ich völlig erledigt.

 

6.  Der Wind in den Bäumen, der Regen auf meinem Gesicht, die Erde unter meinen Füßen, das Gras zwischen meinen Zehen...

 

7. Was das Wochenende angeht, gestern Abend freute ich mich auf meinen Feierabend, heute habe ich ein paar ruhige Stunden geplant und Sonntag möchte ich gerne feiern!

 

 

Nach diesen Worten wünsche ich euch noch ein tolles Restwochenende und hoffe, dass wenigstens ein paar von euch ein bisschen Sonne haben.

 

 

 

Donnerstag, 23. Mai 2013

M. P. Kozlowsky – Juniper Berry



Wunderbares Märchen für Groß und Klein



Inhalt

 


Copyright by arsEdition

Was würdest du tun, um dir deinen größten Wunsch zu erfüllen? Und wie weit würdest du dafür gehen? Und kann es dich wirklich glücklich machen, genau das zu bekommen, was du dir sehnlichst erhoffst?



Juniper Berry ist eines der einsamsten Mädchen, die es gibt, obwohl oder gerade weil ihre Eltern reich und berühmt sind. Abgeschottet von der Außenwelt, angeblich zu ihrem eigenen Schutz, wünscht sie sich das Leben zurück, das sie geführt hat, bevor ihr Vater und ihre Mutter prominent wurden. Tagtäglich versucht sie alles, um die Aufmerksamkeit der beiden zu erlangen, jedes Mal ohne jeglichen Erfolg.
Dann lernt sie den Nachbarsjungen Giles kennen und erfährt, dass es ihm mit seiner Familie ähnlich ergeht. Gemeinsam entdecken sie, dass weit mehr hinter der Sache steckt.
Und dass ihre Eltern in großer Gefahr schweben.




Meinung

 


Das Erste, was einem an diesem besonderen Kinderbuch ins Auge sticht,
sind die wunderschönen Illustrationen (siehe rechts). Sie passen perfekt zum Inhalt und spiegeln sehr gut die Magie wider, die zwischen den Seiten steckt. Und damit ist nicht nur die Geschichte gemeint, die einen sofort in seinen Bann zieht und mit interessanten Details und unerwarteten Wendungen überrascht. Auf den ersten Blick wirkt sie verträumt und unwirklich, aber in ihr steckt mehr Wahrheit, als man denken mag.
Dasselbe gilt auch für die Hauptfigur. Juniper ist ein aufgewecktes, intelligentes und sehr mutiges Mädchen, das dem Leser wirklich sehr nahe gebracht wird. Obwohl es sich um ein Kinderbuch handelt, werden ihre Emotionen so ausdrucksstark beschrieben, dass man gut mit ihr mitfühlen kann. Selbst als Erwachsener.
Aber auch die anderen Charaktere sind liebevoll und nicht zu oberflächlich für ein jüngeres Publikum gestaltet.



Passend dazu schafft der Autor eine dichte, manchmal ziemliche gruselige Atmosphäre, die derjenigen eines klassischen Märchens in nichts nachsteht. Das gelingt ihm einerseits dadurch, dass reale Begebenheiten auf phantastische Art und Weise aufbereitet werden, ohne sie bis zur Unkenntlichkeit zu verklären. Die Ausgangsvoraussetzungen für Junipers Abenteuer sind nicht wahllos aus der Luft gegriffen, was auch ältere Leser nachdenklich stimmen kann.
Andererseits sorgt der einfache und doch mit viel Weisheit unterlegte Schreibstil dafür, dass man förmlich hineingezogen wird in die Story und mit Spannung verfolgt, wie es der tapferen Titelheldin gelingen soll, ihre Eltern vor ihrem Untergang zu bewahren.




Fazit

 

 

Juniper Berry ist ein wunderschön aufgemachtes Kinderbuch, das nicht nur von außen zu begeistern weiß. Liebevolle Charaktere, allen voran die Hauptfigur und eine mitreißende, kluge und mit tollen Illustrationen unterlegte Handlung machen den Roman zu einem besonderen Highlight. Die düstere Stimmung, die in vielen Szenen herrscht, hat beim Lesen einen ganz eigenen Reiz auf mich ausgeübt.

Wer Märchen liebt, die nicht nur Jüngeren, sondern auch Erwachsenen gefallen, der sollte sich dieses kleine Schmuckstück auf keinen Fall entgehen lassen!





Short Facts:

  • Autor: M. P. Kozlowsky

  • Verlag: arsEdition

  • Seiten: 224 (Gebunden)

  • Preis: 12,99 €

     

     

5 Sterne

 

Auf Amazon

Zur Verlagsseite

 

Mittwoch, 22. Mai 2013

[Waiting on Wednesday]: Sarah Crossan - Breathe: Flucht nach Seqouia



Es ist zwar erst am 1. November soweit, aber ich freue mich schon heute drauf: Denn dan erscheint der zweite Band der Breathe-Reihe, Flucht nach Sequoia. Ich bin schon richtig gespannt, wie es mit Bea, Quinn und Alina weitergeht.


Und darum geht es:



Der Kampf gegen BREATHE geht weiter: Nach der Zerstörung des Rebellenhains fliehen Quinn und Bea ins Ödland - und werden erneut getrennt. Während es Bea zurück zur Kuppel verschlägt, gelangt Quinn zum Rebellenstützpunkt. Doch auch dort findet er keine Hilfe. Im Gegenteil: Die autoritäre Vanya hat sich zur Führerin ernannt und ein totalitäres System errichtet. Sie will eine neue Rasse von Menschen züchten, die außerhalb der Kuppel zu leben vermögen. Doch zunächst müssen dafür die »alten« Menschen aus dem Weg geräumt werden - mit einem Giftgasanschlag auf die Kuppel. Nun hat Quinn es mit zwei Feinden zu tun, aber vor allem muss er Bea retten...







Die Autorin

© Andreas Michalitsianos

Sarah Crossan wurde in Irland geboren und verbrachte den größten Teil ihrer Kindheit und Jugend in England, wo sie u. a. an der Cambridge University unterrichtete. Mittlerweile lebt sie in den USA, hat ihren Job als Englischlehrerin aufgegeben und widmet sich ganz dem Schreiben.

 

 

 

 

 

 

 Und HIER geht es zum Breathe-Spezial auf der Verlagsseite von dtv.

 

 

 

Short Facts:

  • Autor: Sarah Crossan

  • Verlag: dtv

  • Seiten: 384 (Gebunden)

  • Preis: 16,95 




Auf Amazon

Zur Verlagsseite



Montag, 20. Mai 2013

Paperthin Montagsfrage: Welches Buch hast du zuletzt abgebrochen?


 



Ich breche ja ungern Bücher ab, lieber quäle ich mich bis zum Schluss durch, auch wenn es mehrere Wochen dauert. Der Grund ist, dass ich immer hoffe, es wird irgendwann besser oder irgendeine Wendung könnte mich ja dann doch noch überraschen.
Daher kann ich mich gut an das letzte Buch erinnern, das ich abgebrochen habe: Es war Herr der Ringe von John Ronald Reuel Tolkien, die Gesamtausgabe. Ich habe die Filme geliebt, den Hobbit habe ich regelrecht verschlungen und ich liebe auch die Welt, die Tolkien erschaffen hat, aber noch nie hat mich das Lesen eines Buches so gelangweiligt wie die ersten hundert Seiten von Die Gefährten. Ich hab gehört, dass es irgendwann besser werden soll, aber bisher konnte ich mich noch nicht dazu aufraffen, dem Buch noch eine Chance zu geben. Vielleicht wird das eines Tages noch was.



Sonntag, 19. Mai 2013

Neuzugänge #9



Nachdem ich die letzte Woche fleißig Tauschticket ausprobiert habe und endlich die meisten meiner Neueroberungen eingetroffen sind, präsentiere ich euch heute meine Neuzugänge seit der letzten Ausgabe:





Die ersten sechs Bücher der Liste unten habe ich mir ertauscht und ich muss echt sagen, dass ich richtig begeistert bin. Die Bücher sind alle in sehr gutem bis neuem Zustand und ich hab bisher keinen Tausch bereut.




Ghosthunter von Derek Meister


Ian ist 17 Jahre alt, als er eine unglaubliche Entdeckung macht: Er kann Geister sehen, die alles, was sie berühren, verbrennen. Durch Zufall erfährt er, dass auch sein Vater die mysteriösen Lichtwesen sah. Sind die Geister gar schuld am Tod seines Vaters oder am Verschwinden seines Großvaters, der seit 1967 als verschollen gilt? Gemeinsam mit seinem besten Freund Bpm beschließt er, das Geheimnis zu lüften. Ian ahnt nicht, dass sein Vater ein gefährliches Doppelleben führte – und dass sein Schicksal eng mit dem der 19-jährigen Chiyo aus Tokio verknüpft ist. Doch während Chiyo auf der Flucht vor der Polizei ist, liefern sich Bpm und Ian eine wilde Verfolgungsjagd mit zwei Killern …

„Ghosthunter“ ist der erste Band der Ghost-Trilogie.


Mehr Infos rund ums Buch unter:

www.ghosthunter-dasbuch.de

(Quelle: Loewe Verlag)




Short Facts:

  • Autor: Derek Meister

  • Verlag: Loewe

  • Seiten: 438 (Gebunden)

  • Preis: 6,95 €

     

Auf Amazon




Gone 01. Verloren von Michael Grant



Mit einem Mal sind alle Menschen verschwunden, die 15 Jahre und älter waren. Sam und seine Freunde stehen vor einem Rätsel. Wie konnte das passieren? Und was ist, wenn Sam selbst 15 wird? Bis dahin sind es nur noch 299 Stunden.

Das Leben in der beschaulichen Kleinstadt Perdido Beach wird für Sam und seine Freunde zum Albtraum: Plötzlich verschwinden alle Bewohner spurlos, die älter als fünfzehn Jahre sind. Eine gigantische Mauer umschließt die Stadt. Es gibt kein Entrinnen, nur die nackte Angst, denn schon bald ziehen marodierende Banden durch die Straßen. Ein erbitterter Kampf ums Überleben beginnt - und ein Kampf gegen die Zeit: Sam wird in 299 Stunden selbst fünfzehn ... 




Short Facts:

  • Autor: Michael Grant

  • Verlag: Ravensburger

  • Seiten: 512 (Gebunden)

  • Preis: als Taschenbuch 9,99 €

     

Auf Amazon



Der Mondscheingarten von Corina Bomann



Antiquitätenhändlerin Lilly bekommt eine ungewöhnliche alte Geige angeboten: Auf ihrer Unterseite ist eine Rose ins Holz gebrannt. Lilly ist fasziniert von dem alten Instrument und will das Rätsel der Rose unbedingt entschlüsseln. Sie sucht Hilfe bei dem charmanten Musikexperten Gabriel. Gemeinsam finden die beiden heraus, dass die Geige vor über hundert Jahren einer berühmten Violinistin gehörte, die damals plötzlich verschwand. Gebannt vom geheimnisvollen Schicksal der schönen Frau begibt Lilly sich auf deren Spuren, die sie nach Italien und schließlich nach Sumatra führen. Dort findet sie des Rätsels Lösung – das auch ihr eigenes Leben in seinen Grundfesten erschüttert…

(Quelle: Ullstein Verlag)






Short Facts:

  • Autor: Corina Bomann

  • Verlag: Ullstein

  • Seiten: 528 (Broschiert)

  • Preis: 9,99 €

     

Auf Amazon





Whisper von Isabel Abedi



Eine unwirkliche Stille liegt über dem alten Haus Whisper, drückend und gefährlich. Als Noa es das erste Mal betritt, ist sie gleichermaßen ergriffen von Furcht und neugieriger Erwartung. Doch niemand außer ihr scheint zu spüren, dass das alte Gebäude ein lang gehütetes Geheimnis birgt ...

(Quelle: Arena Verlag)










Short Facts:

  • Autor: Isabel Abedi

  • Verlag: Arena

  • Seiten: 275 (Broschiert)

  • Preis: 7,99 €

     

Auf Amazon




Asylon von Thomas Elbel



Ein Muss für alle Fans von »Metro 2033«.

Asylon ist die letzte Stadt der Erde. Das einzige Bollwerk der Zivilisation, umgeben von endloser Wüste und hungrigen Heerscharen. Das jedenfalls denken ihre Bewohner. Torn ist Mitglied einer Spezialeinheit, die das Gleichgewicht zwischen den herrschenden Clans wahrt. Als dunkle Mächte seine Familie und sein Leben zu vernichten drohen, sieht er sich gezwungen, Asylons tödliche Außengrenze zu durchbrechen. Doch das Geheimnis, das sich dahinter verbirgt, wird alles infrage stellen, woran Torn je geglaubt hat.

(Quelle: Piper Verlag)







Short Facts:

  • Autor: Thomas Elbel

  • Verlag: Piper

  • Seiten: 448 (Broschiert)

  • Preis: 9,95 €

     

Auf Amazon





Tante Dimity und der verschwiegene Verdacht von Nancy Atherton


Der schönste Wohlfühlkrimi aller Zeiten!


Emma Porter ist vierzig, ziemlich mollig, nicht gerade schick gekleidet und eine leidenschaftliche Gärtnerin. Als ihr langjähriger Lebensgefährte sie wegen einer jüngeren und schlankeren Blondine verlässt, flieht Emma aufs Land. Sie ahnt nicht, dass die geheimnisvolle Tante Dimity ihre Hände im Spiel hat, als sie ausgerechnet in Penford Hall landet, einem alten Schloss in Cornwall. Dort erwarten sie ein mysteriöses Rätsel um eine Zauberlaterne und andere mörderische Geheimnisse ...

(Quelle: Amazon, da nicht mehr neu erhältlich)





Short Facts:

  • Autor: Nancy Atherton

  • Verlag: RM Buch und Medien Vertrieb

  • Seiten: 350 (Broschiert)

  • Preis: nur noch gebraucht erhältlich

     

Auf Amazon







Und die beiden habe ich jeweils gewonnen:


Der Monstrumologe bei der Blogger schenken Lesefreude am Welttag des Buches auf Booksknittinglifekid und Starbuck bei einer Buchverlosung auf LovelyBooks.






Der Monstrumologe von Rick Yancey


1888: Der Junge Will Henry ist ein Waisenkind und arbeitet als Assistent des kauzigen Dr. Warthrop. Der gute Doktor hat sich auf ein ganz besonderes Gebiet spezialisiert: Er ist Monstrumologe, das heißt, er studiert Monster und macht notfalls Jagd auf sie.

Eines Abends kommt ein Grabräuber zu Will und dem Doktor ins Labor. Er hat einen schrecklichen Fund gemacht: eine Leiche, in die sich ein zahnbewehrtes Monster verbissen hat. Der Doktor weiß, diese Monsterart ist äußerst gefährlich, da sie Menschen tötet und sich rasend schnell vermehrt. Und die einzigen, die nun zwischen diesen Bestien und den Menschen stehen, sind der Doktor und der kleine Will ...






Short Facts:

  • Autor: Rick Yancey

  • Verlag: Bastei Lübbe

  • Seiten: 416 (Broschiert)

  • Preis: 14,99 €

     

Auf Amazon




Starbuck: Der Rebell von Bernard Cornwell



Dein Krieg ist nicht gerecht. Doch er macht dich zum Helden.


Nathaniel Starbuck ist Sohn eines überaus frommen Pastors aus Boston. Der Vater hasst die Südstaaten und er hasst die Sünde. Aber Nate liebt die Frauen, und nach einem Skandal weiß er keinen Ausweg, als zu seinem Studienfreund Adam nach Virginia zu fliehen. Krieg liegt in der Luft, und beinahe lynchen die braven Bürger von Richmond den jungen Mann aus dem Norden als Spion. Gerettet wird Nate von Adams Vater: Washington Faulconer ist ein reicher Mann: Er hat Land und Geld genug, um ein eigenes Regiment aufzustellen. Und Nate wird aus Bewunderung erst Offizier, dann Kriegsheld, am Ende aber zum erbitterten Feind seines Gönners …


Der Auftakt zu Bernard Cornwells grandiosem Epos aus dem Amerikanischen Bürgerkrieg.

(Quelle: Rowohlt Polaris Verlag)





Short Facts:

  • Autor: Bernard Cornwell

  • Verlag: Rowohlt Polaris

  • Seiten: 640 (Broschiert)

  • Preis: 14,99 €

     

Auf Amazon

 

 

 


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...