Donnerstag, 24. April 2014

Kai Meyer – Phantasmen


Unglaublich spannend und fesselnd

Inhalt

Copyright by Carlsen Verlag
Sie sind hier, in jeder Stadt und immer mehr tauchen von ihnen überall auf der Welt auf. Sie leuchten so hell, dass man ihre Nähe kaum ertragen kann. Und trotzdem haben sie ihre furchterregendste Seite noch nicht offenbart. Bis jetzt.



 Sie haben ihre Eltern bei einem Flugzeugabsturz verloren, zumindest physisch. Doch auf Rain und Emma wirkt es, als hätten sich die beiden Entwicklungshelfer schon weitaus früher von ihnen verabschiedet, um sich anstatt um ihre eigenen lieber um afrikanische Waisenkinder zu kümmern. Dennoch wollen die beiden Mädchen den Umstand nutzen, dass plötzlich die Geister der Toten an ihren Sterbeorten erscheinen, um endgültig Lebewohl zu sagen.Aber ihr Ausflug endet komplett anders als sie erwartet hatten. Denn auf einmal ändert sich das Verhalten der Lichtgestalten: Sie beginnen zu lächeln, boshaft und grausam. Und jeder, der ihnen in diesen Momenten ausgesetzt ist, erliegt einem Herzinfarkt.Bald sind sie nicht nur auf der Flucht vor den sogenannten Smilewaves, sondern auch vor einer seltsamen Gruppierung, die scheinbar mit den gruseligen Vorfällen zu tun hat.



Meinung

Von Kai Meyer hatte ich bisher nur die historischen Romane Die Alchemistin und deren Fortsetzungen gelesen und war begeistert von den Büchern. Phantasmen ist nun ein ganz anderes Genre und ich war zuerst skeptisch, ob er mich auch mit diesem Werk überzeugen könnte. Doch ich muss sagen, ich bin echt begeistert!
Zum einen haben mich die Figuren wirklich in ihren Bann gezogen. Obwohl Rain, aus deren Sicht die Geschehnisse erzählt werden, zunächst etwas unnahbar erscheint, gewinnt sie doch im Laufe der Geschichte eine Tiefe, die mich umso mehr fasziniert hat, da sie nicht sofort offensichtlich war. Erst nach und nach erfährt man mehr über die Gründe für ihr teilweise so seltsames Verhalten und ihre Ängste und das macht sie zu einem sehr spannenden Charakter.
Auch Emma mit ihrer scheinbaren emotionslosen Intellektualität konnte mich sofort für mich einnehmen. Sie bildet einen schönen Kontrast zu ihrer Schwester und die zwei ergänzen sich auf diese Weise wunderbar. Man spürt gleichzeitig auf jeder Seite das starke Band zwischen ihnen und wie sehr sie aneinander hängen und aufeinander angewiesen sind.
Einzig Tyler wirkt anfangs etwas blass, gewinnt allerdings im Laufe der Ereignisse immer mehr an Konturen.



Der Schreibstil passt wunderbar zu dem Tempo der Story: Kai Meyer nimmt sich die Zeit, die Orte, an die seine Charaktere reisen, plastisch zu beschreiben, sodass man sie richtig bildlich vor Augen hat. Gleichzeitig lassen sich gerade die actionreichen Szenen sehr flüssig lesen, sodass die richtige Spannung aufkommt, um das weitere Geschehen erst interessant zu machen. Aus dem Grund ist es mir ziemlich schwer gefallen, das Buch aus den Händen zu legen, so sehr hat es mich gefesselt. Ab einem gewissen Punkt wird man derart in die Ereignisse hineingezogen, dass man regelrecht Teil davon wird und sich der Handlung kaum entziehen kann. Man muss unbedingt wissen, was hinter all dem steckt und ob und wie die beiden Schwestern und ihr Begleiter die Katastrophe aufhalten können. Die vielen unerwarteten Wendungen tragen ihren berechtigten Teil dazu bei.
Die Idee dahinter, die Geistererscheinungen Toter auf der Erde, die zur Bedrohung für die Lebenden werden, ist natürlich nicht neu. Doch der Autor hat es geschafft, dem Ganzen einen ungewöhnlichen Kniff zu geben, indem er sich eine überraschend andere Auflösung hat einfallen lassen. Da verzeihe ich ihm auch gelegentliche kleinere Logikbrüche zwischendurch, die man einfach so hinnehmen sollte, um nicht den Spaß an der Story zu verlieren. Gravierend sind sie meiner Meinung nach nicht.



Fazit

Phantasmen von Kai Meyer hat mich nicht ganz von Anfang an, aber ab einem gewissen Punkt für sich eingenommen und nicht mehr losgelassen. Tolle, faszinierende Charaktere, ein flüssiger, atmosphärischer Schreibstil und vor allem die packende, wendungsreiche Handlung haben mich vollauf begeistert. Obwohl ich den Autor bisher nur aus anderen Genres kannte und daher skeptisch war, bin ich richtig froh, diesem unheimlich spannenden Buch eine Chance gegeben zu haben.
Wer phantastische Romane mag, die den Leser regelrecht an die Seiten fesseln, dass kleinere Logikbrüche nicht stören, und die zudem mit nicht ganz alltäglichen Figuren aufwarten können, der sollte sich dieses Werk hier nicht entgehen lassen!





Short Facts:

  • Autor: Kai Meyer
  • Verlag: Carlsen

  • Seiten: 400 (Gebunden)

  • Preis: 19,90 €

     


4,5 Sterne


Auf Amazon

1 Kommentar:

  1. Oh man, ich will dieses Buch unbedingt lesen!! Ich habe bis jetzt nur gutes davon gehört und du bist ja auch sehr begeistert ;)
    Es rutscht immer weiter nach oben auf meiner Wunschliste ;)
    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...