Freitag, 9. Mai 2014

Chelsea M. Cameron – My Favorite Mistake


Lockerleichte Unterhaltung mit Anspruch

Inhalt


Er ist unglaublich gutaussehend, unglaublich
Copyright by MIRA Verlag
anziehend und unglaublich aufdringlich. Und zu allem Überfluss ist er ihr neuer Mitbewohner.
Und das obwohl sie felsenfest mit einer Frau gerechnet hatte!



 So hat Taylor Caldwell sich ihr neues Semester am College absolut nicht vorgestellt: Denn ab sofort soll sie sich laut Verwaltung das Zimmer mit Hunter Zaccadelli teilen! Einem Mann! Noch dazu einem, der nicht aufhören kann, sie anzubaggern und zu versuchen, sie in sein Bett zu locken.
Sie beschließt, ihn mit allen Mitteln loszuwerden, die ihr zur Verfügung stehen und geht eine vielversprechende Wette mit ihm ein. Doch das Geheimnis, das er verbirgt, weckt gleichzeitig ihre Neugier und ihr Unbehagen. Sie muss es unbedingt erfahren, obwohl sie selbst ihre dunkle Vergangenheit um jeden Preis verbergen will.
Sehr schnell wird ihr eines über Hunter klar: Er könnte ihr größtes Problem werden. Oder der beste Fehler ihres Lebens.



Meinung


Ich muss gestehen, ich habe von dem Buch nicht viel erwartet: Eine nette kleine Unterhaltungslektüre für Zwischendurch ohne viel Anspruch, eben bestens dafür geeignet, abzuschalten und sich zu entspannen. Doch am Ende bot mir der Roman weitaus mehr als das.
Das lag zum einen an den Figuren. Ich weiß nicht, ob es Zufall ist oder ich in letzter Zeit ein intuitives Faible für sehr kämpferische Frauen habe, aber Tyler bietet genau dieses Extrem. Sie ist sehr entschieden, was ihren Plan angeht, den unliebsamen Zimmergenossen loszuwerden, manchmal geradezu brutal in ihrem Vorgehen. Allerdings hat sie durchaus ihre Gründe für ihr Verhalten, die dem Leser nach und nach offenbart werden. Ich fand diese schrittweise Enthüllung sehr toll und realistisch gemacht, nicht nur aufgrund der dadurch entstehenden Spannung. Sondern auch deswegen, da es lebensnaher wirkt. Man gibt so etwas Schwerwiegendes nicht so leicht preis, egal wen man um sich hat.
Die übrigen Protagonisten, allen voran Hunter, seine kleine Cousine und Taylors Freundinnen geben dem Ganzen Leben und wissen aufgrund einer liebevollen Gestaltung zu begeistern. Besonders Hunter ist der Hauptheldin in jeder Hinsicht ebenbürtig, sowohl was seine charakterliche Tiefe als auch seine Geduld und seine Ausdauer angeht. Er hat ebenso einiges zu verbergen, das beileibe nicht schön ist, aber seine Ticks und Vorgehensweisen gut erklärt. Zusammen ergeben die beiden das ideale Paar. Ihre spritzigen Dialoge haben mich immer wieder amüsiert und riesigen Spaß gemacht.



 Zum anderen konnte mich der flüssige Schreibstil für sich einnehmen. Er passt perfekt zur Geschichte und stimmt einen von Anfang an auf das Geschehen ein. Auf ein eher jugendliches Publikum Anfang Zwanzig zugeschnitten besticht er durch seine umgangssprachlichen Wendungen und eine eher lockere, selten poetische Ausdrucksweise. Der offene Humor der einzelnen Szenen hat mir persönlich super gefallen. Die Handlung und die ernsten Hintergründen werden dadurch ein wenig abgeschwächt, büßen jedoch nicht an Kraft und Brisanz ein. Ab einem gewissen Punkt kann man sich der leisen, unaufdringlichen Spannung nicht mehr entziehen, obwohl schnell klar wird, wohin die Ereignisse führen und wie alles endet. Der Schluss harmoniert einfach wunderbar mit dem Rest, sodass man diese Vorhersehbarkeit gerne verzeiht.
Leider braucht die Autorin eine ganze Weile, um die Story in Schwung zu bringen. Das fällt einem besonders dadurch auf, dass rasch klar wird, was einen erwartet und wer daran beteiligt ist. Dennoch verliert sich Chelsea M. Cameron in so mancher Nebensächlichkeit, die man ruhig hätte weglassen können und die nicht viel zu den wichtigen Begebenheiten beiträgt.
Andere Dinge, wie zum Beispiel die tragischen Vergangenheiten der zwei Liebenden, hätten dafür ruhig näher beleuchtet werden können.




Fazit


My Favorite Mistake ist ein lockerleichtes Lesevergnügen mit genügend Anspruch, um nicht einfach als einfallslose Lovestory durchzugehen. Mit facettenreichen Hauptfiguren, liebenswerten Nebencharakteren und einer mal schwungvollen, mal dramatischen Handlung weiß die Autorin den Leser zu unterhalten. Der spritzige Humor, der vor allem in den Dialogen zwischen Tyler und Hunter zum Tragen kommt, hat mich zusätzlich begeistert.
Manche Szenen allerdings hätte man ruhig kürzen oder ganz streichen können, während andere für meinen Geschmack leider etwas zu kurz geraten sind.
Aber wer gerne Liebesgeschichten verschlingt, die nicht zu seicht oder zu sehr nach Schema F daherkommen, der wird an diesem Buch seine wahre Freude haben!






Short Facts:
  • Autor: Chelsea M. Cameron

  • Verlag: MIRA Verlag

  • Seiten: 416 (Broschiert)

  • Preis: 9,99 € 

     

 

 

 
4 Sterne







Zur Verlagsseite und zur Bestellseite

Auf BloggdeinBuch


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...