Montag, 11. August 2014

Libromanie Montagsfrage: Was hältst du von literarischen Tattoos?




Generell halte ich es mit literarischen Tattoos wie mit dieser Art der Körperbemalung allgemein: Solange sie für ihren Träger eine Bedeutung haben und nicht einfach willkürlich gewählt sind, um "cool" zu sein (Ich sage nur Arschgeweih!), finde ich sie toll, egal ob ich mir sie selbst stechen lassen würde oder nicht. 


Trotzdem bevorzuge ich für mich lieber Bilder und Symbole anstatt Texte, ganz einfach weil sie erstens universal verständlich sind und zweitens da ich mich kaum entscheiden könnte, welches Zitat ich gerne dauerhaft auf meinem Körper tragen würde. Bei anderen Motiven würde mir die Wahl sehr viel leichter fallen, vielleicht auch aus dem Grund, dass ich unzählige kenne, die mich an
sprechen, die jedoch viel zu lang sind. Ich bin einfach nicht der Typ für große Tattoos.



Kommentare:

  1. Kannst du dir ein Bild vorstellen, das etwas mit einem Buch zu tun hat? Wenn es kein Zitat ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, zum Beispiel irgendein Symbol aus einem Buch. Nina von Libromanie brachte da das Beispiel mit dem Zeichen der Deathly Hollows aus Harry Potter. Aber ich finde auch Motive sehr schön, die Orte aus Büchern zeigen. Oder Personen ;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...