Dienstag, 30. September 2014

Neuzugänge #41


Kurz vor Ende des Monats gibt's von mir noch mal einen Neuzugängepost, da die Bücher definitiv in den September gehören und ich sie euch auch nicht vorenthalten will. Wieder sind ganze acht Stück zusammengekommen.
Zwei davon, Magisterium und Teardrop, habe ich über Blogg Dein Buch ergattern können. Vielen lieben Dank an die Random House Group UK und den cbt Verlag!
Die übrigen habe ich bis auf Die Seiten der Welt alle gebraucht gekauft, zwei davon (Für immer Ella & Micha, Dark Inside) bei Arvelle, die übrigen auf anderen Seiten und war vor allem bei Zeitsplitter, Die Auserwählten in der Todeszone (leider nur in der neuen Aufmachung) und Dornenkuss regelrecht begeistert davon, wie gut die Bücher aussahen. Zeitsplitter ist sogar noch eingeschweißt! Booklooker und Co. lohnen sich also doch!



Und hier sind meine neuen Schätze im Überblick:








Für immer Ella & Micha von Jessica Sorensen

Während Micha sich einen Traum erfüllt und mit seiner Band auf Tour geht, ist Ella ans College zurückgekehrt. Sie sehnt sich nach Micha, aber in letzter Zeit sind die gemeinsamen Momente selten geworden. Zugleich machen die Abgründe in ihrer Familie es Ella schwer, an ihr Glück zu glauben. Sie will Micha auf jeden Fall davor schützen, und eines Tages trifft sie eine radikale Entscheidung, die sie für immer von ihm entfernen könnte.

(Quelle: Heyne Verlag)









Short Facts:

  • Autor: Jessica Sorensen
  • Verlag: Heyne

  • Seiten: 352 (Broschiert)

  • Preis: 8,99 €

     

Auf Amazon


Teartrop von Kate Lauren


Der großartige Auftakt zu Lauren Kates neuer Serie

»Vergieße nie eine einzige Träne!« Dieses Versprechen musste Eureka ihrer Mutter geben und siebzehn Jahre lang hat sie sich daran gehalten. Selbst als ihre Mutter bei einem Autounfall starb. Doch dann trifft sie Ander, einen attraktiven und äußerst mysteriösen Jungen. Er bringt sie so durcheinander, dass sie eine Träne vergießt – und Ander fängt sie mit seiner Fingerspitze auf. Auch er scheint zu wissen, dass Eureka nicht weinen darf. Doch was ist ihr großes Geheimnis? Warum wissen alle anderen davon, nur sie nicht? Und warum verhält sich ihr bester Freund, Brooks, plötzlich so aggressiv ihr gegenüber? Waren sie nicht kurz davor, ein Paar zu werden? Wem kann Eureka noch vertrauen?


"Literatur mit geradezu umwerfender wie berauschender Wirkung - Teardrop gehört definitiv zu den Highlights unter den Jugendbüchern dieses Jahres."
literaturmarkt.info

(Quelle: cbt Verlag)





Short Facts:

  • Autor: Kate Lauren
  • Verlag: cbt

  • Seiten: 528 (Gebunden)

  • Preis: 17,99 €

     

Auf Amazon


Dornenkuss von Bettina Belitz

Elisabeth Sturm hat am eigenen Leib erfahren, welche Gier, welche zerstörerische Kraft und welches Grauen in der Welt der Mahre lauern – und doch hält sie an ihrer Liebe zu Colin fest. Erschöpft und bis ins Mark verletzt, fürchtet und ersehnt sie den Tag, an dem er zurückkehrt und sie sich auf die Jagd nach Tessa machen, der uralten Mahrin, die ihr Glück bedroht.
In Italien hoffen sie, Tessa auf die Spur zu kommen und Hinweise auf Ellies verschollenen Vater zu erhalten. Fast gegen ihren Willen findet Ellie in der Hitze, dem Meer und der Kargheit des Landes die Ruhe, nach der sie sich seit Monaten sehnt, und dankbar gibt sie sich diesem neuen, freien Leben hin. Als von unerwarteter Seite ein Verbündeter auftaucht, scheinen die Antworten auf Ellies Fragen plötzlich greifbar. Aber je tiefer sie in das Geheimnis der Mahre eindringt, desto größer werden Ellies Zweifel: Ist selbst ihre Liebe nicht stark genug, um gegen Colins Hunger zu bestehen?


Mit der romantischen Liebesgeschichte von Elli und ihrem träumeverzehrenden Nachtmahr Colin gelang Bettina Belitz ein grandioses Debüt. Die Splitterherz-Trilogie ist All-Age Lesefutter vom Feinsten. Für alle, die gerne Paranormal Romances lesen, ein Muss.


„Dornenkuss“ ist der dritte Band einer Trilogie. Die beiden Vorgängertitel lauten „Splitterherz“ und „Scherbenmond“.


Mehr zu Buch und Autorin unter:
www.dornenkuss.com

(Quelle: script5 Verlag)



Short Facts:

  • Autor: Bettina Belitz
  • Verlag: script5

  • Seiten: 816 (Gebunden)

  • Preis: 19,95 €

     

Auf Amazon


Die Seiten der Welt von Kai Meyer

JEDES BUCH HAT GEHEIME SEITEN - EIN MAGISCHER ROMAN VOLLER PHANTASTISCHER ABENTEUER


„Während sie die Stufen zur Bibliothek hinablief, konnte Furia die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt.“


Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln.
Doch dann wird ihr Bruder entführt, und Furia muss um sein Leben kämpfen. Ihr Weg führt sie nach Libropolis, die Stadt der verschwundenen Buchläden, und an die Grenzen der Nachtrefugien. Sie trifft auf Cat, die Diebin im Exil, und Finnian, den Rebellen. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg – gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher.

(Quelle: FJB Verlag)





Short Facts:

  • Autor: Kai Meyer
  • Verlag: FJB

  • Seiten: 560 (Gebunden)

  • Preis: 19,99 €

     

Auf Amazon




Magisterium 01: The Iron Trial von Cassandra Clare & Holly Black

From the imaginations of bestselling authors Holly Black and Cassandra Clare comes a heart-stopping plunge into the magical unknown.


Think you know magic?

Think again.
The Magisterium awaits . . .
Most people would do anything to get into the Magisterium and pass the Iron Trial.
Not Callum Hunt.

Call has been told his whole life that he should never trust a magician. And so he tries his best to do his worst – but fails at failing.
Now he must enter the Magisterium.
It's a place that's both sensational and sinister. And Call realizes it has dark ties to his past and a twisty path to his future.


The Iron Trial is just the beginning. Call’s biggest test is still to come . . .

(Quelle: Doubleday Childrens Verlag)





Short Facts:

  • Autoren: Cassandra Clare & Holly Black
  • Verlag: Doubleday Childrens

  • Seiten: 320 (Broschiert)

  • Preis: 11,40 €

     

Auf Amazon


Dark Inside von Jeyn Roberts

Aries kämpft sich nach einem Erdbeben durch zerstörte Straßen.Clementine überlebt als Einzige ein Blutbad in der Gemeindehalle.Mason verliert all seine Freunde bei einem Bombenanschlag.Michael entkommt nur knapp dem Amoklauf zweier Polizisten.


Vier Jugendliche kämpfen in einer postapokalyptischen Welt um ihr Überleben. Sie können niemandem trauen. Nicht einmal sich selbst.


Erdbeben verwüsten ganze Kontinente, zerstören Städte und Häuser. Doch etwas regt sich, was tausendmal schlimmer ist: eine dunkle Kraft, die Menschen in rasende Bestien verwandelt.


Wer nicht befallen wird, kämpft um sein Leben. Keiner kann den Monstern entkommen, denn sie sind mitten unter uns: ein Freund, ein Familienmitglied, ein Kind. Ihre Tarnung ist perfekt.


„Dark Inside" ist der erste von zwei Bänden.

(Quelle: Loewe Verlag)





Short Facts:

  • Autor: Jeyn Roberts
  • Verlag: Loewe

  • Seiten: 400 (Broschiert)

  • Preis: 14,95 €

     

Auf Amazon



Die Auserwählten in der Todeszone von James Dashner

Thomas wird sich auf keinen Fall den Kopf aufschneiden lassen! Auch wenn er durch diese Operation sein Gedächtnis zurückbekommen soll. Denn den Wissenschaftlern von ANGST darf man nicht trauen. Nicht nach all den grausamen Prüfungen, die Thomas und seine Freunde durchstehen mussten. Nicht nach all den Versprechen, die gebrochen worden sind. Thomas muss endlich dafür sorgen, dass ANGST ihn nie wieder kontrollieren und manipulieren kann.


Die Zeit der Abrechnung ist gekommen – Spannung pur!


Band 3 der Erfolgstrilogie

(Quelle: Chicken House Verlag)




Short Facts:

  • Autor: James Dashner
  • Verlag: Chicken House

  • Seiten: 464 (Gebunden)

  • Preis: 19,99 €

     

Auf Amazon




Zeitsplitter 01: Die Jägerin von Cristin Terrill

Marina steht am Anfang: Sie ist reich, beliebt und verliebt in einen hinreißend attraktiven Jungen.
Em ist am Ende: Sie ist seit Jahren auf der Flucht, seit Monaten in einer winzigen Zelle eingesperrt, wird beinahe täglich verhört.
Die beiden Mädchen haben nichts gemeinsam, außer der einen Sache: Sie sind ein und dieselbe Person. Vier Jahre trennen sie. Vier Jahre, in denen die Welt an den Rand des Abgrunds gerät. Doch Em bekommt die Möglichkeit, durch eine Zeitreise die Vergangenheit zu ändern. Nur ist der Preis, den sie dafür zahlen muss, schrecklich ...

(Quelle: Boje Verlag)






Short Facts:

  • Autor: Cristin Terrill
  • Verlag: Boje

  • Seiten: 336 (Gebunden)

  • Preis: 14,99 €

     

Auf Amazon



Montag, 29. September 2014

Libromanie Montagsfrage: Was haltet ihr von Merchandise-Artikeln zu Büchern?




Ganz ehrlich: Es gibt Fanartikel, die liebe ich einfach! Jaaa, ich weiß, meistens gibt es da schon einen Film zum Buch und das Ganze wird megamäßig gehypt, damit noch mehr Produkte verkauft werden. Aber manches ist doch schon sehr genial. Angefangen von den Büchern zum Film (zähle ich auch zu Merchandise-Artikeln, da sie meistens viel vom Set und den Schauspielern verraten und weniger von der Geschichte) über den Elben-Schmuck aus Herr der Ringe (Ich liiiebe meinen Abendstern!!) bis hin zu Kleinigkeiten wie passenden, ausgefallenen Lesezeichen, Kalendern oder auch mal ein Poster (Habe bisher nur eines).


Bei anderen Fanartikeln wie die Zauberstäbe von Harry und Co., die Kleider von Arwen oder das Schwert von Jon aus Game of Thrones muss ich nicht unbedingt haben. Es sollte schon auch einen praktischen Nutzen haben, ansonsten müsste ich es ja irgendwo aufhängen, ausstellen oder reintun. Und dann hätte ich ja weniger Platz für meine Bücher. Also, mir fällt da die Entscheidung nicht schwer.


Sonntag, 28. September 2014

Gilles Legardinier – Monsieur Blake und der Zauber der Liebe


Liebevolle Story mit britisch-französischem Humor

Inhalt

Copyright by Goldmann Verlag

Er hat alles verloren, was er geliebt hat. Sein Leben erscheint ihm leer und bedeutungslos geworden zu sein und daher beschließt er einen Neuanfang.
Doch mit diesen Veränderungen hätte er nie gerechnet.



Andrew Blake hat es weit gebracht: Er ist ein erfolgreicher Geschäftsmann in London und könnte seine restlichen Tage in Frieden und Wohlstand verbringen. Doch seit dem Tod seiner geliebten Diane zieht er sich immer mehr zurück. Um all das hinter sich zu lassen, beschließt er, nach Frankreich, dem Heimatland seiner verstorbenen Frau, zu gehen und dort unerkannt eine Stelle als Butler anzunehmen.
Bald bemerkt er, dass dieser Haushalt alles andere als gewöhnlich ist: Die resolute Köchin Odile, das zurückhaltende Hausmädchen Manon und der schießwütige Gärtner Phillipe leben eher neben- als miteinander und die Herrin des Hauses verkriecht sich in ihrem Zimmer. Zuerst glaubt Andrew, sich in einem Irrenhaus zu befinden, aber dann beginnt er, die Bewohner einander näher zu bringen. Und genau das reißt ihn aus seiner eigenen Lethargie.



Meinung

Die Inhaltsangabe von Monsieur Blake und der Zauber der Liebe klang nach einem romantischen französischen Buch. In gewisser Weise trifft das auch zu, nur etwas anders, als ich erwartet hatte.
Was mich richtig positiv überrascht hat, waren die Figuren. Sowohl die Haupt- als auch die Nebencharaktere versprühen einen einnehmenden Charme, dem man sich kaum entziehen kann. Gerade weil sie so unterschiedlich sind und jeder seine eigenen Ecken und Kanten besitzt, wirken sie nicht wie Stereotypen. Außerdem entwickeln sie sich alle weiter, springen über ihren jeweiligen Schatten und das auf eine Art, die immer nachvollziehbar und realistisch ist. Zudem hat der Autor mit Andrew einen Protagonisten geschaffen, dem man es sofort zutraut, auf unaufdringliche, aber hartnäckige Weise diesen kleinen Haushalt neuem Leben einzuhauchen. Und das obwohl er nach dem ersten Tag bereits wieder abreisen will. Selbst seine negative Eigenschaft, sich in Dinge einzumischen, die ihn eigentlich nichts angehen, macht ihn nur noch menschlicher und für den Leser umso greifbarer. Genau dasselbe gilt für sämtlichen anderen Mitglieder des kleinen Personenkreises, den Gilles Legardinier so liebevoll gestaltet hat.



 Die zauberhafte Handlung voller kleiner ernster und vor allem fröhlicher Momente wird von einem Schreibstil getragen, der die Atmosphäre wunderbar unterstützt. Dabei ist es ebendiese unterhaltsame Szenerie, die die gesamte Story ausmacht. Denn mit viel Spannung, Action oder unerwartete Überraschungen kann der Roman nicht aufwarten. Auch die im Klappentext angedeutete Liebesgeschichte spielt sich eher zwischen den Zeilen ab und drängt sich nie in den Vordergrund, um wirklich maßgeblich zu sein. Allein der warmherzige Humor und die skurrilen Einfälle halten die meist kurzen Kapitel, die oft nur ein Ereignis im Fokus haben, zusammen und stellen die Verbindung zum großen Ganzen her. Objektiv gesehen mag dieser Umstand ein Minuspunkt sein, doch ich war wirklich erstaunt, wie toll das funktionierte und ich trotzdem immer wieder zum Weiterlesen animiert wurde. Es wurde mir selten langweilig auf dem versteckt gelegenen Landsitz mitten in der französischen Provinz.
Nur mancher Witz kam etwas zu bemüht daher, um mir ein Lächeln zu entlocken. Und das größte Problem, vor dem Madame steht, wird mir ein bisschen zu leicht gelöst. Allerdings sind das Kleinigkeiten, die kaum einen Stern Abzug rechtfertigen.



Fazit

Monsieur Blake und der Zauber der Liebe ist ein charmantes Lesevergnügen mit viel Wärme und einer mitreißender Leichtigkeit. Die skurrilen Figuren, die durch eine überraschende Tiefe bestechen, der lockere Schreibstil mit seinen kurzen bildhaften Abschnitten und vor allem der mit britischer Trockenheit unterlegte französische Humor lassen einen begeistert weiterlesen, obwohl es an Spannung und einem durchgängigen roten Faden mangelt.Doch nicht jeder Witz zündet sofort und die eine oder andere Wendung kommt allzu bemüht und konstruiert daher.Wer französische Komödien liebt, sich gerne mal für ein paar Stunden von einer nicht zu hochtrabenden Geschichte verzaubern lassen will und liebevoll gestaltete Charaktere mag, für den ist dieser Roman sehr gut geeignet.






Short Facts:

  • Autor: Gilles Legardinier
  • Verlag: Goldmann

  • Seiten: 416 (Broschiert)

  • Preis: 8,99 €

     


4,5 Sterne


Auf Amazon


Samstag, 27. September 2014

Ankündigung: Blogtour zu Krähenmann von Corina Bomann






Wie ich schon in einem meiner Neuzugängeposts erwähnt habe, mache ich wieder einmal bei einer Blogtour mit. Diesmal dreht sich alles um das Buch Krähenmann von Corina Bomann. Am 29.09. beginnt die Tour und führt euch über sieben Blogs bis zum 05.10. durch sieben verschiedene Posts rund um das Buch. Mein Beitrag erscheint am Donnerstag. Die Übersicht findet ihr unten, aber ich werde euch die einzelnen Posts noch einmal verlinken, sobald sie on gegangen sind.
Am Montag geht es dann HIER los.




Natürlich gibt's bei dieser Blogtour auch was zu gewinnen, nämlich je drei Pakete bestehend aus der Printausgabe zu "Krähenmann" und einem Glückstagebuch für Bücherfreunde (https://shop.coppenrath.de/produkt/61514/glueckstagebuch-fuer-buecherfreunde/geschenke-buecher-fuer-erwachsene/buchwelt-erwachsene/papeterie-schreibwaren/#page=7) aus dem Coppenrath-Verlag.


Bei jedem Blogtourbeitrag müsst ihr ein Puzzleteil suchen und dann in eine Vorlage eintragen. Wie das genau funktioniert, erfahrt ihr noch, keine Angst. Haltet einfach schon mal Ausschau nach den einzelnen Ausschnitten.



Und hier seht ihr noch eine Übersicht der einzelnen Stationen:







Zusätzlich habe ich unten noch  die Links zu den einzelnen Blogs aufgelistet:


Scattys Bücherblog wird euch das Buch und die Autorin ein bisschen näher vorstellen.

Auf Bücher und mehr lernt ihr die Figuren besser kennen, vor allem natürlich den Hauptcharakter Clara.

Books on PetrovaFire beschäftigt sich mit der Gestaltung des Thrillers, sowohl was das Cover als auch den Inhalt angeht.

Auf meinem Blog WorldWideBookZ führe ich euch durch den Schauplatz, das Eliteinternat Rotensand und zeige euch die wichtigsten Plätze dort.

Sind wir nicht alle ein bisschen Rawr wird euch noch zusätzliche Gründe verraten, weshalb ihr Krähenmann unbedingt lesen solltet.

Passend zur Geschichte wird euch My written Heartbeat mit einer ungewöhnlichen DIY-Idee überraschen.

Und auf About Books findet ihr am Sonntag das Interview mit der Autorin des Buches.




Freitag, 26. September 2014

Freitags-Füller #74




Und bald ist er wieder vorbei: Der letzte Freitags-Füller im September von Scrap Impulse!




1. In 12 Wochen ist Weihnachten und ich bin überhaupt noch nicht in Stimmung dafür.



2. Ich bin eher ein Serienjunkie, weil ich nur wenige Filme angucke, aber umso mehr Favoriten unter den Serien habe.



3. Gestern bemerkte ich, dass mein Weisheitszahn jetzt doch endlich mal rausmuss.



4. Ich beantworte den Freitags-Füller selten von oben nach unten.



5. Wenn ich Kürbisse sehe, muss ich sofort an Halloween denken.



6. Die magere Ausbeute meines Shoppingtrips gestern hat mich schon etwas enttäuscht.



7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Fernsehabend, morgen habe ich einen Ausflug mit meiner besten Freundin geplant und Sonntag möchte ich mal wieder die Wohnung saubermachen!





Euch allen noch ein schönes Restwochenende!




FF: Lieblingsthemen und No Gos




Heute bin ich wieder beim Follow Friday von A Bookshelf full of Sunshine dabei! Grund dafür ist, dass ich es einfach für eine richtig tolle Aktion halte, die ich leider vor kurzem erst entdeckt habe. Nur kurz zur Erklärung: "Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennenzulernen und vor allem, um Spaß zu haben!" So zumindest die Einleitung zu jedem Blogbeitrag des FF von der Veranstalterin Sonja Sunshine. Auf ihrem Blog unter dem angegebenen Link findet ihr auch die Regeln dazu.



Aber nun zur Frage für diesen Freitag:



Was sind eure Lieblingsthemen in Büchern? Gerne auch Genres. Und was geht gar nicht für euch?



Das ist eine interessante Frage. Klar wurde diejenigen nach dem Genre schon oft gestellt, aber Lieblingsthemen? Da musste ich erst einmal darüber nachdenken. Ich lese gerne Fantasy, Thriller und hin und wieder auch einen witzigen Frauenroman. Krimis, schnulzige Romanzen nach Schema F und überkünstlerisch angehauchte Texte (Bücher mit angeblich hohem künstlerischem Anspruch!) sind meistens nicht so mein Fall, da wähle ich schon wesentlich strenger aus, falls ich doch welche davon aussuche.
Darunter mag ich Themen, die mich mitreißen, die möglichst realistisch rübergebracht werden und/oder bei denen die Helden vor für sie unerwartete Herausforderungen stehen und diese meistern müssen.


Was ich gar nicht leiden kann, ist, wenn eine Geschichte und ihre Protagonisten unglaublich aufgebauscht und aufgeblasen werden. Aber dann, wenn man genauer hinguckt, ist da nichts weiter als heiße Luft und die Figuren sind nur oberflächliche Schablonen ohne Leben und eigenständigem Charakter. Zum Glück sind mir bisher sehr, sehr wenige Bücher in dieser Richtung begegnet, die mich von Anfang an abgeschreckt haben.




Ich bin schon gespannt auf eure Antworten!




Donnerstag, 25. September 2014

Petra Hülsmann – Hummeln im Herzen


Charmanter Selbstfindungstrip und lockerleichte Liebesgeschichte

Inhalt


Copyright by Bastei Lübbe Verlag

Wenn etwas schiefläuft, dann richtig. In dem Fall krempelt es dein gesamtes Leben um und du wirst gezwungen, eine neue Richtung einzuschlagen.
Und herauszufinden, was dich wirklich glücklich macht.



 Lena glaubt, alles wäre perfekt: Sie hat einen gut bezahlten Job und wohnt mit ihrem Verlobten zusammen, der sie bald in einer Traumhochzeit heiraten wird. Aber bei den Vorbereitungen passiert ein Unglück nach dem anderen. Und als sie schon befürchtet, das Schicksal wolle gar nicht, dass ihr Simon und sie Mann und Frau werden, gesteht er ihr, er habe sich in eine seiner Kolleginnen verliebt.
Mit einem Schlag ist sie Single und obdachlos. Als sie zudem auch noch aufgrund eines dummen, verhängnisvollen Fehlers ihren Arbeitsplatz verliert, sieht sie sich gezwungen, bei Null anzufangen. Ihr Plan beinhaltet jedes Detail, besonders die Generalüberholung ihrer Person, um endlich den Richtigen kennenzulernen.
Blöd nur, dass ihr Herz sich ausgerechnet den Falschen aussucht.




Meinung


Ich muss gestehen, bei Hummeln im Herzen hat mich als erstes das süße Cover angesprochen. Nachdem ich dann den Klappentext gelesen hatte, bekam ich richtig Lust auf dieses amüsant klingende Buch. Und ich fühlte mich meist auch wunderbar unterhalten.
Zum größten Teil lag das mit an den Figuren. Mit Lena musste ich erst etwas warm werden, da sie mir ein bisschen unlogisch erschien. Auf der einen Seite ist sie ein völliger Chaot, jemand, der von einer Problemsituation in die nächste schlittert. Auf der anderen Seite ist sie eine extreme Ordnungsfanatikerin, mit der man klarkommen muss. Aber mit der Zeit wurde deutlich, dass das sehr gut zusammenpasst. Es ist eben ihre Art, um mit dem Durcheinander in ihrem Leben fertig zu werden.
Da das nicht ganz so einfach funktioniert, finde ich es erfrischend, dass sie so charmante und liebenswerte Charaktere um sich hat wie Juli, Michel, Knut und vor allem Otto. Ben, der sie immer wieder auf den Boden zurückholt, mal ausgenommen, da er nicht ganz so charmant und liebenswert ist. Sie alle haben ihre Ecken und Kanten und stellen keine bloßen Stereotypen dar, bei der sich die Autorin nichts gedacht hat.



 Der Schreibstil passt zu einem Roman dieses Genres: Locker leicht zu lesen, mit viel Humor und Situationskomik gewürzt und ab und zu sogar mit ein wenig Hamburger Dialekt versetzt. Man wird ziemlich rasch mitten in die Story hineingeworfen, was allerdings so gut gemacht ist, dass man nicht überfordert wird. Besonders die ganze Bandbreite der Emotionen ist mitreißend beschrieben, sodass man wunderbar mitfühlen kann. Die witzigen Wortduelle zwischen den Protagonisten machen zusätzlich einen Großteil des Positiven an der Handlung aus, sobald man sich darauf eingelassen hat. Zudem hat mir die Tatsache gefallen, dass die Liebesgeschichte sich langsam entwickelt. Sie ist über Umwege realistisch dargestellt, ohne dass es sich Petra Hülsmann allzu leicht macht und die beiden direkt verkuppelt.
Natürlich ahnt man schon früh, bereits im ersten Drittel, wer mit wem zusammenkommt und wer nicht für den anderen bestimmt ist. Der Plot ist ebenfalls nicht wirklich neu und schnell zu durchschauen, worüber man erst hinwegsehen muss. Sonst tut man sich vermutlich schwer, an den meisten Wendungen Gefallen zu finden.



Fazit 


Petra Hülsmanns Debüt Hummeln im Herzen ist eine warmherzige Romantikkomödie mit viel Charme und Witz. Die gefühlvoll gestalteten und manchmal sehr skurrile Figuren, der humorvolle, locker leichte Schreibstil und die realistisch und mit viel Liebe zum Detail gehaltene Love Story machen die positiven Punkte des Buches aus, die einen sofort mitreißen und mitfiebern lassen.
Hin und wieder können sie leider nicht über dir Vorhersehbarkeit der Handlung hinwegtäuschen und auch mit dem Hauptcharakter musste ich erst warm werden.
Dennoch ist dieser Roman gerade für diejenigen, die einfach mal abschalten wollen und die verrückte Protagonisten und originelle Situationskomik lieben, super geeignet.





Short Facts:
  • Autor: Petra Hülsmann

  • Verlag: Bastei Lübbe

  • Seiten: 398 (Broschiert)

  • Preis: 9,99 € 

     

 

 

 
4 Sterne







Zur Verlagsseite


Mittwoch, 24. September 2014

[Waiting on Wednesday]: Elizabeth George - Whisper Island 03: Feuerbrandung



Okay, dieses Buch kommt seeehr bald heraus, schon am 2. Oktober, aaaber ich wollte es trotzdem vorher noch vorstellen. Und zwar handelt es sich dabei um den dritten Teil der Whisper-Island-Reihe, Feuerbrandung, von Elizabeth George. Hier muss ich auch erst mal die ersten beiden Teile lesen, aber Sturmwarnung liegt schon länger auf meinem SuB und Wetterleuchten steht schon länger auf meiner Wunschliste.


Aber hier bekommt ihr mal den Überblick (Achtung Spoilergefahr zu den Vorgängern!):







Seit Becca King herausfand, dass ihr Stiefvater einen Mord begangen hat, schwebt sie in Lebensgefahr. Daher versteckt sie sich auf einer abgeschiedenen Insel. Doch als ein Brandstifter dort Feuer legt, wird Becca zufällig von der Lokalzeitung fotografiert. Damit sind ab sofort ihr Foto und ihr Aufenthaltsort weltweit im Internet zu finden. Die Schlinge um Becca zieht sich bedrohlich zu. Und alles, was sie über ihre Vergangenheit und ihre Zukunft zu wissen glaubte, droht in Flammen aufzugehen …









Die Autorin


Elizabeth George ist eine der erfolgreichsten internationalen Autorinnen. Ihre Kriminalromane um Inspektor Thomas Lynley erreichen regelmäßig Spitzenplätze auf sämtlichen Bestsellerlisten und im Fernsehen laufen die Verfilmungen ihrer Bücher seit Jahren höchst erfolgreich. Elizabeth George unterrichtete viele Jahre lang an der Universität “Creative Writing” und lebt heute auf Whidbey Island im Bundesstaat Washington, USA. Whisper Island – Sturmwarnung ist der Start ihrer ersten Jugendbuch-Reihe, die auf eben dieser Insel spielt.





Short Facts:

  • Autor: Elizabeth George
  • Verlag: Egmont INK

  • Seiten: 448 (Gebunden)

  • Preis: 19,99 € 

     

     

Auf Amazon 

Zur Verlagsseite


Montag, 22. September 2014

Blogg Dein Buch: Blogreporter-Aktion 2014




Diese Aktion kennt ihr bestimmt alle. Es ist wieder soweit, die Frankfurter Buchmesse 2014 steht bevor und mit ihr die Suche nach dem Blogreporter von Blogg Dein Buch. Bis zum 30. September können Blogger noch mitmachen und ihre Beiträge einschicken, um eine der Freikarten zur Buchmesse am 10.10.2014 zu gewinnen.


Die diesjährige Frage ist relativ leicht zu beantworten:


Auf welchen der teilnehmenden Verlage freust Du dich besonders und warum?



Hier habt ihr eine kleine Übersicht über alle teilnehmenden Partner von Blogg Dein Buch:






Für mich hat jeder Verlag etwas Besonderes, aber am meisten freue ich mich auf den Verlag Beltz & Gelberg, den ich gerne näher kennenlernen würde. Mit allen anderen Partnern hatte ich schon mehr oder weniger Kontakt auf früheren Buchmessen, doch bei diesem Verlag möchte ich liebend gerne Kontakte knüpfen und das nähere Verlagsprogramm für die nächsten Monate entdecken.



Wer noch gerne mitmachen will, mit einem Klick auf das Banner der Frankfurter Buchmesse kommt ihr zur Aktionsseite von Blogg Dein Buch und erfahrt mehr über die Teilnahmebedingungen:






Libromanie Montagsfrage: Sind Markennennungen in Büchern für euch okay?




Eine interessante Frage, die ich mir bisher so noch gar nicht gestellt habe. Meiner Meinung nach kommt es stark darauf an, was und in welchem Kontext. Es gibt ja durchaus Marken, die man sofort mit einem bestimmten Produkt, einem Gegenstand oder einem Ort verbindet, wie zum Beispiel Tempo, o.b. oder auch McDonalds. Sowas stört mich nicht unbedingt, da es sehr gut dazu beitragen kann, eine Geschichte realistischer zu machen. Auch die Nennung von Autoherstellern stört mich herzlich wenig und kann sogar ein besseres Bild vor dem inneren Auge heraufbe
schwören, als wenn der Autor das Fahrzeug in allen Einzelheiten beschreibt.



Nur übertreiben sollte man es nicht. Wenn ich auf jeder zweiten Seite zig Fälle von Produktplacement vor mir sehe, besonders dann wenn es sich dabei um teure Marken bei Teenagern handelt, geht es mir schon auf den Wecker. Für die einen mag das cool wirken, für mich wirkt es nicht selten wie Angeberei. Ob ein T-Shirt jetzt von Adidas oder von H&M ist, ist mir in den Fällen wirklich egal.



Sonntag, 21. September 2014

Christine Millman – Landsby


Interessante Zukunftsvision vor trostlos wirkender Kulisse

Inhalt


Sie lebt mitten im Nirgendwo, in einer der wenigen Kolonien, die noch existieren. Sie ist außerdem eine der wenigen fruchtbaren Frauen, also könnte sie sich glücklich schätzen.
Stattdessen fühlt sie sich gefangen und eingesperrt.



 Jules größte Angst, Trägerin des gefährlichen MM-Virus zu sein, könnte sich bald bewahrheiten, denn sie steht kurz vor den großen Untersuchungen. Die Konsequenz wäre, in die Außenwelt verbannt zu werden, wo Mutanten und andere Gefahren auf sie lauern.
Doch dann erfährt sie etwas in ihren Augen viel Schrecklicheres: Sie ist eines der ganz wenigen Mädchen, die in der Lage sind, Kinder zu bekommen. Die Aussicht darauf, als wandelnde Brutmaschine ins Reproduktionsprogramm aufgenommen zu werden, lässt sie sogar an Flucht denken. Widerwillig fügt sie sich schließlich, bis sie erkennen muss, welche Grausamkeiten den Probandinnen widerfahren. Sie flüchtet aus der Anlage und findet sich jenseits der Grenzmauern mitten in der Wildnis wieder.
Direkt unter ihren Feinden.



Meinung


Landsby ist mir schon auf mehreren Blogs als Geheimtipp begegnet und nicht nur das tolle Cover hat mich dazu gebracht, mir das Buch zu besorgen. Was mich erwartete, war eine ungewöhnliche Dystopie, die ich wirklich gerne gelesen habe.
Was mir mit am besten gefallen hat, waren die Figuren. Passend zu ihrem unwirtlichen Lebensraum sind sie keine einfach gestrickten Stereotypen, sondern vielschichtige, lebensechte und manchmal auch sehr spröde Charaktere, mit denen man erst warm werden muss. Trotzdem, und das hat mich am meisten positiv überrascht, haben sie oft eine liebenswerte, sympathische Seite an sich, die sie mal mehr, mal weniger verstecken. Jule, Galen, Manja und sogar die distanzierte Blue offenbaren nach und nach Aspekte ihrer Persönlichkeit, mit denen man anfangs gar nicht gerechnet hat. Sie entwickeln sich im Laufe der Geschichte weiter, überdenken getroffene Entscheidungen und vor allem ihre Einstellungen zueinander. Die Hauptperson zum Beispiel erscheint zu Anfang wie ein trotziger und gleichzeitig naiver Teenager, die immer mehr an Stärke und Reife gewinnt und schließlich auch die Erkenntnis zulassen kann, dass die Mutanten nicht die hässlichen, dummen und bösartigen Wesen sind, für die sie sie gehalten hat.



 Der Schreibstil harmoniert ebenfalls mit der Kulisse: Direkt, jugendlich und mit kurzen, knappen Sätzen führt die Autorin einem die teils kargen, teils wunderschönen Landschaften und deren Bewohner vor Augen. Die richtige Dosis Emotionen sorgt zudem dafür, dass die sich glücklicherweise langsam und realistisch entwickelnde Liebesgeschichte nachvollziehbar und nachfühlbar wird. Das vermischt mit der Problematik der Genmanipulation am Menschen und der Gefahr von Vorurteilen, die zur absoluten Wahrheit werden, sorgen für Spannung und den nötigen Tiefgang in der Handlung, die einen auch in den ruhigeren Szenen mitreißt.
Leider stolpert man überwiegend zum Schluss auf einige Ungereimtheiten. Das Verhalten mancher Protagonisten erschien mir etwas unlogisch beziehungsweise wurde nicht ausreichend erklärt, um verständlich zu sein. Auch die eigentliche Auflösung kommt etwas plötzlich. In der Hinsicht hat es sich Christine Millman ein bisschen zu leicht gemacht. Da hätte mehr Ausführlichkeit dem Ende wesentlich mehr Glaubwürdigkeit verliehen.



Fazit 


Landsby ist eine aus der Masse herausragende Dystopie, gerade wegen der Brisanz der Themen, die sie anspricht und die einen nachdenklich stimmen. Die interessanten und tiefgründigen Charaktere, aus denen man in vielen Fällen erst nach und nach schlau wird, der zur kargen Kulisse und zur Hauptperson passende Schreibstil und die sich realistisch entwickelnde Liebesgeschichte konnten mich zusätzlich für sich einnehmen.
Nur zum Ende hin werden die Schwierigkeiten etwas zu schnell aufgelöst und Meinungen nicht nachvollziehbar geändert. Da fehlen einfach mehr Erklärungen.
Wer ungewöhnliche Dystopien liebt, die eindringlich aktuelle Problematiken behandeln und Figuren bevorzugt, die Ecken und Kanten aufweisen und nicht so leicht einzuschätzen sind, für den ist dieses Buch wirklich der passende Geheimtipp.






Short Facts:
  • Autor: Christine Millman

  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

  • Seiten: 372 (Broschiert)

  • Preis: 9,99 € 

     

 

 

 
4 Sterne








Samstag, 20. September 2014

Alexandra Kui - Stille Feindin


Langsamer, schleichender Jugendthriller

Inhalt

Copyright by cbt Verlag

Sie sind sich so ähnlich, dass sie einander auf Anhieb verstehen. Und gleichzeitig ergänzen sie sich auf perfekte Weise.
Und dennoch ist die eine die stille Feindin der anderen.



 Tami und Farina scheinen nach außen zwei Seiten einer Medaille zu sein: Die eine ist ein Mauerblümchen, still, in sich gekehrt, unauffällig, ohne Freunde. Die andere wirkt selbstbewusst und unnahbar, wunderschön und ist beliebt bei allen. Doch beide haben mit ihren Dämonen zu kämpfen, die eine mit ihrer depressiven und psychisch instabilen Mutter, die andere mit ihrer brutalen Vergangenheit, die sie zur Waise gemacht hat. Genau das verbindet sie, lässt sie einander als Seelenverwandte erkennen und Vertrauen zueinander fassen. Allerdings ist es nicht das Einzige, was sie gemeinsam haben und das sie eigentlich zusammengeführt hat.
Denn Farina verbirgt ein dunkles Geheimnis, das sie von innen aufzufressen droht, falls sie nicht endgültig damit abschließt. Auf ihre Art.




Meinung


Als ich die Inhaltsangabe zu Stille Feindin gelesen habe, bekam ich richtig Lust auf einen intensiven Jugendpsychothriller. Das Buch hat mich in der Hinsicht im Großen und Ganzen überzeugt, aber eben nicht völlig.
Ein riesiger Pluspunkt sind die Figuren. Gerade Farina und Tami bestechen durch ihre Vielschichtigkeit und charakterliche Tiefe. Beide sind hin- und hergerissen zwischen dem Wunsch, geliebt und anerkannt zu werden und der Angst, nicht gut genug zu sein. Doch während sich die eine nicht darum schert, ob sie von ihren Mitschülern angehimmelt oder einfach nur miteinbezogen wird, kennt die zweite keine Schuldgefühle in Bezug auf frühere schwerwiegende Fehler, die man ihr zur Last legen könnte. In der Hinsicht ergänzen sich die beiden wunderbar und lernen viel voneinander, auch wenn Farinas Vergangenheit eine wirklich enge Bindung kaum zulässt. Trotzdem konnte ich mich mit ihr eher anfreunden als mit Tami, obwohl auch sie nachvollziehbar und realistisch gestaltet ist.
Gemeinsam mit den Nebenpersonen, die sich toll in das Gesamtbild einfügen und dennoch nicht wie bloße Statisten wirken, hat die Autorin ein nicht alltägliches, aber umso lebensnahes Ensemble geschaffen. Besonders stechen daraus Volker (nicht als Sympathieträger!!!), Gesine und Joris hervor.



 Der Schreibstil hatte ebenfalls etwas an sich, das mir sehr gefallen hat. Tiefgründig, poetisch und unglaublich bildhaft regt er einen immer wieder zum Nachdenken an. Dabei gewährt er dem Leser einen ausführlichen Einblick in die Gefühlswelt der Protagonisten und nimmt einen darin gefangen, dass man all die Emotionen und die innere Zerrissenheit beinahe am eigenen Körper spüren kann.
Leider ist das auch der Grund für meine Kritik: Nicht nur der Klappentext, auch der Prolog suggerieren einen mitreißenden Thriller, der unaufhörlich auf einen Höhepunkt zusteuert. Allerdings plätschert die Handlung eher gedankenverloren vor sich hin, was durch die anschaulichen und weitschweifigen Beschreibungen verstärkt wird. Anfangs hielt ich das noch für notwendig, um die Hintergründe zu erklären, die Charaktere vorzustellen und ihr Handeln zu begründen. Darin lag die hauptsächliche Spannung der Geschichte. Doch die eigentliche Auflösung hat Alexandra Kui viel zu schnell, zu einfach und zu kurz für einen typischen Roman dieses Genres abgehandelt. Die Frage danach, ob es das wirklich jetzt gewesen sein soll, stellte sich bei mir sofort ein. Deswegen hat mich das Ende so enttäuscht, dass ich nicht die volle Sternenzahl vergeben kann.



Fazit


Stille Feindin von Alexandra Kui ist ein eindringlicher und nachdenklich stimmender Jugendroman. Die vielschichtigen lebensnahen Charaktere voller Tiefe und der ungewöhnliche, aber sehr poetische und anschauliche Schreibstil haben mir wirklich gut gefallen und mich positiv überrascht.
Doch für einen Thriller fehlte mir eindeutig die Spannung, besonders an den Stellen, die die eigentlichen Höhepunkte der Handlung darstellen sollen. Das Ende kommt plötzlich und wirkt entgegen den im Leser geweckten Erwartungen unspektakulär und zu unausgegoren.
Wer Figuren mag, die nicht einfach gestrickt sind und deren Hintergrundgeschichten überzeugen können und der nicht enttäuscht darüber ist, wenn die Story die mitreißenden Szenen vermissen lässt, die sie verspricht, der kann sich dieses Buch ruhig einmal genauer anschauen.





Short Facts:

  • Autor: Alexandra Kui

  • Verlag: cbt

  • Seiten: 320 (Broschiert)

  • Preis: 9,99 €

     

     

    3,5 Sterne

     

     



Auf Amazon
Zur Verlagsseite


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...