Freitag, 16. Januar 2015

FF: Reale Menschen in Büchern






Heute bin ich wieder beim Follow Friday von A Bookshelf full of Sunshine dabei! Nur kurz zur Erklärung, um was es dabei eigentlich geht: "Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennenzulernen und vor allem, um Spaß zu haben!" So zumindest die Einleitung zu jedem Blogbeitrag des FF von der Veranstalterin Sonja Sunshine. Auf ihrem Blog unter dem angegebenen Link findet ihr auch die Regeln dazu. Also, falls ihr mitmachen wollt, meldet euch doch einfach bei ihr an!


Diese Woche gibt es wieder eine einfallsreiche Frage:



Lest ihr auch Bücher, die real existierende Menschen thematisieren?



Manchmal lese ich wirklich gerne eine Biographie über real existierende Menschen, deren Leben mich interessiert und/oder das vielleicht inspirierend ist.


Aber auch Sachbücher finde ich meist spannender, wenn man beim Lesen auch hin und wieder etwas aus dem Leben des Autors erfährt.


Im Moment gerade lese ich ein Buch, das vielleicht noch so am Rande in diese Kategorie fällt: In Die Sache mit dem Glück von Matthew Quick schreibt der fiktive Hauptcharakter Bartholomew Briefe an den Schauspieler Richard Gere schreibt. Bis jetzt hat dieser ihm (noch) nicht geantwortet, aber Quick spielt auf vieles in Geres Leben an, für das er in den Zeitungen bekannt ist.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...