Mittwoch, 4. Februar 2015

Rückblick auf Januar 2015

 


Meine gelesenen Seiten


Ja, letzten Monat habe ich ein ganzes Buch mehr geschafft als letzten. Sieben Stück waren es diesmal (Jaaa, ich nähere mich wieder meinem 8-Bücher-Fluch!) und darunter befand sich auch eines mit über 700 Seiten. Deswegen bin ich gar nicht mal so enttäuscht, dass ich nicht mehr gelesen habe.
UND: Ich habe nur halb so viele Neuzugänge zu verzeichnen wie im Dezember! Das heißt, mein SuB hat im Januar nicht ganz so gelitten.



Und hier kommt erst einmal die Übersicht über die gelesenen Werke:




  • Nichola Reilly - Herrscher der Gezeiten mit 352 Seiten

  • Matthew Quick - Die Sache mit dem Glück mit 336 Seiten

  • Libba Bray - The Diviners: Aller Anfang ist böse mit 704 Seiten

  • Albrecht Mangler - Unverschlüsselt mit 116 Seiten

  • Richard Surface – Das Vermächtnis mit 357 Seiten

  • A. J. Hartley - Der Rat der Wächter mit 478 Seiten 

  • Jan Guillou - Die Heimkehrer mit 480 Seiten

      

Insgesamt gelesene Seiten: 2823 in 7 Büchern

 

 

 

Meine Neuerwerbungen   
 
  • Matthew Quick - Die Sache mit dem Glück mit 336 Seiten

  • Nichola Reilly - Herrscher der Gezeiten mit 352 Seiten

  • Victoria Schwab - Das Mädchen, das Geschichten fängt mit 432 Seiten

  • A. J. Betts - Die Unwahrscheinlichkeit des Glücks mit 336 Seiten

  • David Safier - 28 Tage lang mit 416 Seiten

  • Donna Tartt – Der Distelfink mit 1024 Seiten

  • Emily Bold – The Curse 03: Das Vermächtnis mit 304 Seiten 

  • Christina Lauren - Beautiful Bastard mit 304 Seiten

  • Risa Green - Projection: Ich sehe, was du bist mit 320 Seiten

  • Gabriele Ketterl - Venetian Vampires 02: Die Raben Kastiliens mit 562 Seiten 


Ein Angriff von 4386 Seiten und 10 Büchern insgesamt auf meinen SuB!

 

 

Top  

 

Für letzten Monat habe ich kein Buch, das mich hundertprozentig von sich überzeugen konnte, aber Matthew Quicks Die Sache mit dem Glück und Nichola Reillys Herrscher der Gezeiten (Rezension folgt) waren beide dicht genug dran, um sich diesen Titel teilen zu können.

 

 

Flop

 

Im Januar gab es diesmal einen ganz klaren Flop für mich: Richard Surface' Erstlingswerk Das Vermächtnis konnte mich nur bedingt überzeugen (Rezension folgt). Deswegen kann ich für Dezember diesen Titel mal eindeutig vergeben! 

 


Und was habt ihr so gelesen?

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...