Sonntag, 5. April 2015

London Challenge Auswertung




Soo, erst einmal möchte ich mich ganz, ganz, ganz, ganz doll bei euch entschuldigen, dass ich für die Auswertung solange gebraucht habe, aber der März war echt stressig berufstechnisch. Ich habe euch aber nicht vergessen, selbst wenn es so aussieht.



Noch mal zur Erinnerung, das waren die Regeln:



Doch worum geht es konkret?


Eigentlich ist es ganz einfach: Für die Challenge sollen nur die Bücher gelesen werden, in denen London der Hauptschauplatz des Geschehens ist, egal ob es sich dabei um das vergangene, jetzige oder zukünftige handelt. Das Genre ist dabei egal. Ihr könnt euch Fantasyromane ebenso vornehmen wie Krimis, Thriller, Dystopien, reine Jugendbücher, Historisches, Liebesgeschichten etc. Auch die Sprache ist völlig egal. Nur es müssen Romane sein, also keine Bildbände, Stadtführer oder Ähnliches. Beispiele sind zum einen die Edelsteintrilogie von Kerstin Gier, die Chroniken der Schattenjäger von Cassandra Clare, Christoph Marzis Trilogie über die Uralte Metropole oder die Peter-Grant-Bücher von Ben Aaronovitch. Natürlich könnt ihr euch auch für die Klassiker von Arthur Conan Doyle oder anderen entscheiden. Um es euch etwas leichter zu machen, werde ich euch die nächste Woche eine kleine Liste mit in Frage kommenden Werken online stellen.

Eine weitere Bedingung ist, dass ihr in dem einen Jahr mindestens 10 Bücher für die Challenge beenden und rezensieren müsst. Das heißt, es zählen nur die Bücher, die ihr im vorgeschriebenen Zeitraum lest und nicht diejenigen, die ihr davor schon beendet habt.
Übrigens zählen eBooks genauso dazu, auch diejenigen, die nur als Zwischenkapitel gedacht sind (z.B. Schattenfeuer von Kirsten Callihan, das zur Darkest London Reihe gehört). Und ihr könnt ruhig Bücher angeben, die ihr gleichzeitig für andere Challenges gelesen habt.




Wofür der ganze Aufwand?


Einerseits natürlich um Spaß zu haben und auch London ein bisschen besser kennenzulernen.
Andererseits gibt es auch etwas zu gewinnen: Unter allen, die es bis zum 15.03.2015 schaffen, 10 London-Romane zu lesen, verlose ich einmal einen 20€- und einen 10€-Gutschein von Amazon. Das heißt, ihr könnt euch dann nach Belieben etwas heraussuchen. 




Was müsst ihr dafür tun, um mitzumachen?

 

Meldet euch einfach mit eurem Blog HIER an. Das Banner könnt ihr dabei ruhig auf euren Challengeseiten benutzen.
Falls ihr keinen eigenen Blog habt, aber auf Buchseiten wie Wasliestdu?, Goodreads oder Lovelybooks seid und auch mitmachen wollt, sagt Bescheid. In dem Fall bräuchte ich den Link zu den Rezensionen, die ihr zur Challenge einreichen wollt oder zu einer Seite, auf der alle einzeln aufgelistet sind.

Übrigens: Ihr könnt jederzeit quer einsteigen, das heißt, ihr müsst euch nicht unbedingt schon bis zum 15.03. angemeldet haben.





Und hier kommt die Auswertung:



  • Lyne mit ihrem Blog Lyne's Books: 10/10

  • Ralf Michael Benfer mit seinem Blog Benfisworld: 10/10

  • Heike Denk mit ihrem Blog Steffis und Heikes Lesezauber: 13/10

  • Steffi Bauer mit ihrem Blog Steffis und Heikes Lesezauber: 10/10

  • Clärchen mit ihrem Blog Von der Muse geküsst...: 0/10

  • Anruba mit ihrem Blog Anruba: 10/10



  • Und hier sind die beiden Gewinner, ausgelost durch Fruit Machine:




    Den 20€-Amazongutschein hat gewonnen:








    Und der 10€-Gutschein geht an:








    Herzlichen Glückwunsch, Lyne und Heike! Schreibt mir doch beide an die Emailadresse RedGabriella@freenet.de unter dem Stichwort London-Challenge, ob ihr den jeweiligen Gutschein nur als Code oder als Karte haben wollt und wohin ich ihn schicken soll.






    Kommentare:

    1. Huhu,

      juhu ich habe gewonnen. Vielen lieben Dank, ich freue mich riesig. Glückwunsch auch an Lyne. E-Mail ist schon raus.

      Lg. Heike

      AntwortenLöschen
    2. Hallo,

      mir hat die Challenge großen Spaß gemacht. Glückwunsch an die Gewinner.
      Ich würde mich über eine ähnliche Aktion freuen (vielleicht mal mit New York :-).
      Liebe Grüße
      Andrea

      AntwortenLöschen

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...