Montag, 6. Juli 2015

Buchfresserchen Montagsfrage: Welche Rolle spielt beim Buchkauf der Preis für dich?



Ich muss gestehen, bei mir kommt es ganz darauf an: Nicht immer schreckt mich ein hoher Preis für ein hochwertig gestaltetes Buch ab, aber in anderen Fällen warte ich lieber, bis ich es irgendwo günstiger gebraucht oder als Mängelexemplar ergattern kann.


Ich bin eigentlich niemand, der unbedingt immer das Billigste vom Billigen haben muss, lieber gebe ich etwas mehr Geld aus und kaufe die höherwertige Ausgabe, auch weil ich länger etwas von dem Buch haben will, falls es mir gefällt. Dann spare ich lieber ein paar Wochen und hole mir nur ein paar Neuzugänge oder wünsche sie mir zum Geburtstag oder zu Weihnachten, wenn sie allzu teuer sind. Das ist aber hauptsächlich bloß dann der Fall, wenn ich etwas unbedingt haben muss.


Doch auch das hat Grenzen: Es gibt ja so Verlage, die verlangen für ein broschiertes Exemplar fast genauso viel wie für ein gebundenes. So was sehe ich in den allerallerwenigsten Fällen ein und bin dann lieber geduldig, ob es das Werk irgendwann als Mängelexemplar zu kaufen gibt oder ich es gebraucht erstehen kann. 


Grundsätzlich heißt das, ich bin bereit, für Qualität mehr zu bezahlen. Allerdings sehe ich es nicht ein, etwas weniger Wertiges sofort haben zu müssen und dafür den vollen Preis zu berappen, wenn es mir eindeutig zu teuer ist.



Kommentare:

  1. Huhu,

    stimmt, ich finde es auch heftig, dass broschierte Ausgaben manchmal so viel kosten wie so macnhes Hardcover.
    Nur wegen etwas mehr Pappe am Buchumschlag.
    Hardcover lasse ich mir meistens schenken, da mir 25€ einfach so zwischendurch zu viel sind. Es bleibt ja selten bei nur einem Buch ;-)

    Liebe und sonnige Grüße ☼
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hey du :)

    Ich bin da glaube ich ziemlich wie du! Für ein hochwertig verarbeitetes und schön gestaltetes Buch gebe ich gerne Geld aus. Bei anderen Büchern schaue ich da schon auf den Preis - Mängelexemplare oder Tauschen ist dann angesagt:)

    Liebe Grüsse Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Huhu! Bei broschierten Exemplaren geht es mir ähnlich wie dir. 15 - 17€ für ein zwar hochwertiges Exemplar, das aber doch irgendwie nur ein großes Taschenbuch ist? Sehr ungern. Dann lieber ein paar Euro mehr für ein richtiges gebundenes Buch, falls es denn unbedingt sofort sein muss. LG Cindy

    AntwortenLöschen
  4. Hey~
    Ich sehe es ähnlich wie du: Qualität hat manchmal eben doch ihren Preis.
    Ich überlege mittlerweile häufiger, ob ich ein Buch im Regal haben muss oder ob es mir reicht, es aus der Bibliothek auszuleihen. Nicht hauptsächlich aus Preisgründen, aber das ist sicherlich kein unerheblicher Bestandteil der Überlegungen.
    Für etwas, das auch nicht höherwertig ist dann am Ende aber mehr Geld auszugeben, finde ich auch unsinnig. Da warte ich lieber auch ab und kaufe irgendwann gebraucht oder aus der Mängelkiste ^^
    Aly <3

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    ich kaufe auch öfters gebrauchte Bücher, aber Mängelexemplare gibt es hier irgendwie selten mal. Ich kaufe hauptsächlich Taschenbücher oder günstige eBooks und die Hardcover Bücher müssen dann schon große Wunschbücher sein, damit ich sie mir kaufe. Die lasse ich mir dann auch eher schenken :)

    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  6. Ich gebe ziemlich viel Geld für Bildbände aus, da sehe ich auch ein, dass der Preis hoch sein muss. Bei Romanen (die ich ja in der Regel eh nur ein Mal lesen werde) schaue ich eher, dass ich die ausleihen kann. Meine Regale sind so schon voll genug und ich muss mir ja nicht unbedingt alles in die Bude stellen :)

    AntwortenLöschen
  7. Broschierte Ausgaben sind einfach nur unverschämt :/
    Erst recht, wenn es ein Buch ist, auf das man sehr lange gewartet hat und dass man dann für 25€ kaufen soll, nur weil es 5 cm mehr Pappe hat O.o
    Aber ehrlich gesagt, finde ich auch gebundene Bücher unverschämt im Preis. Das ist ja einfach nur ein Stück bedruckter Karton. Das kostet in der Produktion höchstens einen Euro mehr.... Dummerweise hab ich echt eine Schwäche für gebundene Ausgaben D:

    AntwortenLöschen
  8. Ich gebe auch gerne etwas mehr Geld aus für Bücher, von denen ich weiß, das sie mir gefallen (oder gefallen werden).
    Selten gebe ich für Hardcover aber mehr als 20 € aus. Die bisher einzige Ausnahme stellen bei mir die Zamonien-Romane von Walter Moers dar. Diese sind aber wirklich unglaublich schön illustriert und sind auch größer (und meiner Meinung nach auch qualitativer) als normale Hardcover.

    Broschuren, die genauso viel kosten wie HC finde ich auch unverschämt! Ein wenig mehr verstehe ich ja (so 12-13 €), aber bei mehr sehe ich es nicht mehr ein.

    Liebe Grüße von
    Lena von Tiny Hedgehog

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...