Mittwoch, 7. Oktober 2015

Kasie West - Bleib mir treu!


Packender Jugendroman, der nicht ganz mit dem Vorgänger mithalten kann

Inhalt

Copyright by Arena Verlag
Sie hat aufgrund ihres Talents Furchtbares erlebt, das sie auf eigenen Wunsch möglichst schnell vergessen wollte.
Doch es gibt Dinge, die kann und darf man nicht so leicht aus der Erinnerung löschen.


Addie hat sich für einen Weg entschieden und ihre beste Freundin gebeten, ihre Gabe an ihr anzuwenden, damit sie die schlimme Alternative nicht ständig vor Augen hat. Aber da ist dieser mysteriöse Trevor, der irgendetwas in ihr auslöst und ihr vor allem nicht gänzlich unbekannt ist. Ist sie ihm schon einmal begegnet? Anders könnte sie sich ihre starken Gefühle für ihn nicht erklären. Und nicht nur er wirkt vertraut, nein, auch seine Umgebung, Mitschüler und Freunde.
Gleichzeitig scheint ausgerechnet ihre beste Freundin ihr etwas Wichtiges zu verschweigen. Allerdings ist dies nicht die Spitze des Eisbergs, denn irgendjemand Mächtiges zieht im Hintergrund die Fäden und will anscheinend ihr persönliches Glück um jeden Preis verhindern.




Meinung


Nachdem mir Vergiss mein nicht! mir schon so gut gefallen hat, musste ich natürlich unbedingt den zweiten Band lesen. Und obwohl es das Positive des Vorgängers mit Neuartigem verbindet, konnte mich der Roman nicht genauso mitreißen.
Daran waren nicht unbedingt die Figuren schuld. Meiner Meinung nach wurden sie nachvollziehbar weiterentwickelt, besonders Addie, die nicht nur mit neuen Aspekten ihres Talents, sondern auch mit starken emotionalen Schicksalsschlägen zurechtkommen muss. Da man selbst genau weiß, was sie bereits durchgemacht hat, leidet man mit ihr mit, gerade weil sie sich nicht daran erinnern kann. Außerdem scheint jeder in ihrem Umfeld Geheimnisse vor ihr zu haben, was ihr sehr zu schaffen macht und sie spürbar verändert, eine Entwicklung, die wirklich spannend zu lesen war.
Doch am allermeisten hat es mich gefreut, Lailas Perspektive zu verfolgen. Sie ist ja an sich ein wesentlich vielseitigerer Charakter als ihre Freundin und allein das ist Grund genug, mehr über sie erfahren zu wollen. Und ihre Sicht der Dinge und auf ihre Entscheidungen bereichern nicht nur diese Geschichte, sondern auch rückwirkend die vorhergehenden Ereignisse.



 Die Qualität des Schreibstils ist immer noch dieselbe wie im ersten Teil: Man kann ihn schön flüssig lesen, die Emotionen der Protagonisten werden einem wunderbar plastisch präsentiert und natürlich fehlt nicht der schön sarkastische Humor der Autorin. Daher fällt es einem nicht schwer, die Geschehnisse zu verfolgen und sich davon mitreißen zu lassen. Kasie West gelingt es erneut, Action und gefühlvolle Moment geschickt miteinander zu verbinden, sodass man das Buch kaum zur Seite legen kann. Gleichzeitig entdeckt man immer wieder Neues über den Sektor und die Ausprägungen einzelner Talente, die hier in ihrer Vielzahl wesentlich deutlicher im Vordergrund stehen.
Und das ist zudem mein größter Kritikpunkt: Sosehr ich die Einblicke in Lailas Seelenleben auch liebe, sosehr fehlt mir der Kniff der zwei unterschiedlichen Zukunftsmöglichkeiten, die Vergiss mein nicht! zu etwas Außergewöhnlichem gemacht haben. Bleib mir treu! hat dagegen eine ziemlich lineare, in ihrem Aufbau gewöhnliche Story mit den typischen "bösen" Mächten, denen man erst auf die Spur kommen muss. Zwar spielen die Fähigkeiten der Hauptpersonen insgesamt eine größere Rolle, doch sie wirken an manchen Stellen wie Mittel zum Zweck, um aus einer aussichtslosen Situation zu entfliehen. Das war meiner Meinung nach im ersten Band besser gelöst.




Fazit


Bleib mir treu! ist eine interessante und qualitativ überdurchschnittliche Fortsetzung, die nicht ganz an Vergiss mein nicht!, heranreicht. Die nachvollziehbar weiterentwickelten Figuren, allen voran Addie und Laila, der spannende Perspektivenwechsel zwischen den beiden Freundinnen und der unverändert mitreißende Schreibstil sprechen absolut für den Roman.
Leider fehlte mir der besondere Kniff des ersten Teils, der die Story so interessant und ungewöhnlich gemacht hat. Und die durchaus einfallsreich dargestellten Talente dienen hin und wieder nur als Mittel zum Zweck, was ihnen absolut nicht gerecht wird.
Wer den Vorgänger, dessen Welt und Protagonisten geliebt hat, gerne typische Jugendmysterythriller liest und unbedingt wissen muss, wie es mit Addie und Co. weitergeht, der sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen!





Short Facts:

  • Autor: Kasie West

  • Verlag: Arena

  • Seiten: 352 (Broschiert)

  • Preis: 12,99 € 

     

     

    4 Sterne



Auf Amazon

Zur Verlagsseite




An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an den Arena Verlag  für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...