Mittwoch, 30. September 2015

[Waiting ond Wednesday]: Terry Pratchett - Die Krone des Schäfers


Dieser Waiting on Wednesday ist eher einem traurigen Anlass gewidmet. Denn der berühmte Autor des vorgestellten Buches verstarb leider im März dieses Jahres und mit ihm die wahrscheinlich noch so zahlreichen Geschichten über seine Scheibenwelt. Ruhe in Frieden, Terry Pratchett! Ich werde deinen Einfallsreichtum und deinem Humor wirklich vermissen!
Dass am 9. November 2015 im Manhattan Verlag der letzte vollendete Band der Reihe, Die Krone des Schäfers erscheint, ist da leider nur ein schwacher Trost. Dennoch freue ich mich natürlich auf das letzte Buch des Autors!


Und darum geht es:




Der letzte Scheibenweltroman des großen Terry Pratchett ab 9. November auf deutsch bei Manhattan


Noch einmal tut sich Großes auf der Scheibenwelt …

Tiffany Weh, die junge Hexe aus dem Kreideland, musste einige beeindruckende Gegner bezwingen und viele Prüfungen bestehen, bevor die anderen, erwachsenen Hexen der Scheibe sie als eine der Ihren akzeptierten. Nun ist die sie die offizielle Hexe ihrer Heimat, stolz und glücklich – und steht doch vor ihrer bisher größten Herausforderung. Denn tief im Kreideland rührt sich etwas: Ein alter Feind sammelt neue Kraft. Und nicht nur hier, auf der ganzen Scheibenwelt hat eine Zeit der Umbrüche hat begonnen. Grenzen verschwimmen, Allianzen verschieben sich, neue Mächte entstehen. Tiffany muss wählen zwischen Licht und Dunkelheit, zwischen Gut und Böse. Als sich eine gewaltige Invasion ankündigt, ruft Tiffany die Hexengemeinde auf, ihr beizustehen. Denn der Tag der Abrechnung rückt näher ...







Der Autor

   

Terry Pratchett, geboren 1948, fand im zarten Alter von 13 Jahren den ersten Käufer für eine seiner Geschichten. 1983, viele Erzählungen und Bücher später, schrieb der kleine Mann mit dem großen schwarzen Schlapphut dann seinen ersten Scheibenwelt-Romane – ein großer Schritt auf seinem Weg zu einem der erfolgreichsten Autoren Großbritanniens und einem der populärsten Fantasy-Autoren der Welt. Bevor er von seinen Büchern leben konnte, war Terry Pratchett unter anderem jahrelang Pressesprecher für fünf Atomkraftwerke beim Central Electricity Generating Board – und nach eigener Auskunft schrieb er nur deshalb nie ein Buch darüber, weil es ihm ja doch keiner geglaubt hätte. Seinen Sinn für Realsatire hat der schrille Job jedenfalls geschärft. Von seinen Scheibenwelt-Romanen wurden weltweit rund 80 Millionen Exemplare verkauft, seine Werke sind in 38 Sprachen übersetzt. Für seine Verdienste um die englische Literatur verlieh ihm Queen Elizabeth 2009 sogar die Ritterwürde. Umgeben von den modernsten Computern lebte Terry Pratchett mit seiner Frau Lyn lange Zeit in der englischen Grafschaft Wiltshire. 2007 wurde bei ihm eine seltene Form von Alzheimer diagnostiziert, gegen die der Autor einen erbitterten Kampf führte. Viel zu früh verstarb Terry Pratchett am 12.3.2015 im Alter von nur 66 Jahren.



Short Facts:

  • Autor: Terry Pratchett

  • Verlag: Manhattan

  • Seiten: 384 (Broschiert)

  • Preis: 17,99  


Auf Amazon 


Dienstag, 29. September 2015

Neuzugänge #62


Sooo, kurz vor Ende des Monats noch ein kleiner Neuzugängepost mit ganzen neun (!!!) Titeln, die in den letzten Wochen zusammengekommen sind. Ja, im September sind allgemein mehr Bücher zusammengekommen, die bei mir eingezogen sind. Ich schiebe das mal auf die bevorstehende Buchmesse.
Die Unwahrscheinlichkeit des Glücks konnte ich bei Blogg Dein Buch ergattern und möchte mich deswegen ganz doll bei dem dortigen Team und natürlich auf bei HarperCollins Germany bedanken, dass ich ausgewählt wurde. Ich freue mich schon sehr auf den interessanten Roman.
Eines Tages, Baby, Lilienfeuer und Witches of London habe ich bei einem Einkaufsbummel bei Hugendubel mitgenommen, da mich die Bücher sofort angesprochen haben.
Darm mit Charme habe ich als Mängelexemplar erstanden, da es schon sooo lange auf meiner Wunschliste stand.
Der Mann, der vergessen wurde habe ich bei Wasliestdu? als Prämie gegen meine Punkte eingetauscht. Ich bin gespannt, ob es genauso gut ist, wie es sich anhört.
Und Ödland, der zweite Teil der Bone Season und Nacht ohne Sterne sind Rezensionsexemplare, auf die ich mich unglaublich freue. An dieser Stelle vielen vielen Dank an den Autor Christoph Zachariae und die Verlage Bloomsbury Berlin und cbt.








Die Unwahrscheinlichkeit des Glücks von Cynthia Hand

Ein bewegender Roman vom Lieben, Verlieren und Abschiednehmen von Bestsellerautorin Cynthia Hand. 


Es war der zwanzigste Dezember. Hinter mir lagen genau sechs Monate mit Steven. 183 Tage voller Küsse, bevor die Gleichung sich änderte. Unwiderruflich. Das letzte Mal, dass Lexie glücklich war, war davor. Als sie einen wunderbaren Freund hatte, den Traum, Mathematik zu studieren, und einen Bruder. Tyler. Nun ist sie für die anderen nicht mehr das Zahlengenie, sondern nur noch das Mädchen, dessen Bruder sich umgebracht hat. Um mit der Trauer fertigzuwerden, beginnt Lexie, ihre Gefühle aufzuschreiben. Doch leider ist das Leben keine Gleichung, sonst könnte sie die quälende Ungewissheit auflösen: Tyler hat ihr vor seinem Tod eine SMS geschickt, die sie nicht beachtet hat. Hätte sie alles ändern können? Der Gedanke verfolgt Lexie wie ein Schatten. Bis sie erfährt, was es braucht, um ihr Glück wahrscheinlicher zu machen.

(Quelle: HarperCollins Germany Verlag)




Short Facts:

  • Autor: Cynthia Hand

  • Verlag: HarperCollins Germany

  • Seiten: 320 (Gebunden)

  • Preis: 16,90  


Auf Amazon




Darm mit Charme von Giulia Enders


Die junge Wissenschaftlerin Giulia Enders erklärt spannend und unterhaltsam, was wir mit dem Darm für ein hochkomplexes und wunderbares, nur leider extrem vernachlässigtes Organ haben. Der Darm ist der Schlüssel zu Körper und Geist. Er ist ein fabelhaftes Wesen voller Sensibilität, Verantwortung und Leistungsbereitschaft – und er ist der wichtigste Berater unseres Gehirns!

(Quelle: Ullstein Verlag)







Short Facts:

  • Autor: Giulia Enders

  • Verlag: Ullstein

  • Seiten: 288 (Broschiert)

  • Preis: 16,99  


Auf Amazon


Eines Tages, Baby von Julia Engelmann

»Mitreißend und zum Nachdenken.«
Bella

Ein Video aus dem Sommer 2013: Im Rahmen des 5. Bielefelder Hörsaal-Slams tritt eine junge Frau ans Mikrofon. Sie singt eine Zeile eines bekannten Ohrwurms aus den aktuellen Charts und dann legt sie los. Ihr Slam-Text ergreift den Raum und trifft die Anwesenden unweigerlich ins Herz. Und dann beginnt in den Sozialen Netzwerken Anfang des Jahres 2014 das, was man gemeinhin als Hype bezeichnet: Julia Engelmann, so heißt die Studentin aus Bremen, wird mit ihrem „One Day/Reckoning Text“ zum ersten viralen Hit der Netzgemeinde des Jahres. Das Video verbreitet sich explosionsartig und wird binnen weniger Wochen über 5 Millionen Mal geklickt. Fünfzehn ihrer Slam-Texte hat Julia Engelmann jetzt in einem Buch versammelt, garniert mit eigenen Illustrationen.

(Quelle: Goldmann Verlag)



Short Facts:

  • Autor: Julia Engelmann

  • Verlag: Goldmann

  • Seiten: 96 (Broschiert)

  • Preis: 7,00  


Auf Amazon



Witches of London: Vom Teufel geküsst von Laura Powell

Aufregende Urban Fantasy: Cool, modern und überraschend!

Glory und Lucas könnten unterschiedlicher nicht sein. Glory kommt aus einer Hexenfamilie und für sie steht fest: Sobald sich ihr Fae, ihre magische Fähigkeit, entwickelt hat, wird sie die Macht der Hexen wiederherstellen. Lucas weiß, dass er einmal in die Fußstapfen seines Vaters treten wird – der Inquisition beitreten, um die Hexen in London zu maßregeln. Doch was dann geschieht, konnte niemand vorhersehen. Lucas entwickelt auf einmal selbst ein Fae und muss seine Loyalität gegenüber der Inquisition unter Beweis stellen. Glory erfährt, dass ihre Tante schon seit Jahren Informantin der Inquisition ist, um gegen einen sehr mächtigen und gefährlichen Hexenzirkel zu bestehen. Glory soll ihr dabei helfen, einen Hexenagenten in den Zirkel einzuschleusen – und der ist niemand geringerer als Lucas …

(Quelle: cbj Verlag)




Short Facts:

  • Autor: Laura R. Powell

  • Verlag: cbj

  • Seiten: 500 (Broschiert)

  • Preis: 9,99  


Auf Amazon



Der Mann, der vergessen wurde von Mia Ajvide

Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte aus Schweden


Jack Sjödell liebt sein Leben. Seine Frau Aino vergöttert er. Jeden Tag freut er sich auf die gemeinsame Zeit in ihrem Haus am Meer. Doch eines Abends passiert etwas, das sein Leben grundlegend verändert: Aino erkennt ihn nicht mehr. Sie erschrickt vor ihm und jagt ihn schließlich aus dem Haus ...

Auch Jacks Kollegen erkennen ihn nicht wieder. Sobald er aus ihrem Blickfeld tritt, ist er vergessen. Als er Zuflucht bei seiner Mutter sucht, droht sie, die Polizei zu rufen, wenn er nicht aufhört, sie zu belästigen. Jack versteht die Welt nicht mehr. Ein Albtraum wird zur Realität. Als er allmählich jegliche Hoffnung auf eine Rückkehr in sein altes Leben aufgegeben hat, lernt er Marie kennen, die wie er eine Vergessene ist. Diese Begegnung gibt seinem Dasein eine Wendung, mit der er nicht mehr gerechnet hätte …

(Quelle: Klett-Cotta Verlag)



Short Facts:

  • Autor: Mia Ajvide

  • Verlag: Klett-Cotta

  • Seiten: 382 (Broschiert)

  • Preis: 16,95  


Auf Amazon



Lilienfeuer von Alexandra Monir

"Downton Abbey gemischt mit einer Prise Magie. Ich liebe dieses Buch!!!"
vanessasbibliothek.blogspot.de


Das geheimnisvolle Vermächtnis von Rockford Manor

Sieben Jahre ist es her, doch nie gelang es der 17-jährige Imogen jene Nacht zu vergessen, als ihre Eltern bei einem Brand im Garten des englischen Familiensitzes starben. Aufgewachsen in New York, gerät Imogens Welt abermals völlig aus den Fugen, als sie erfährt, dass ihre Cousine Lucia verunglückt ist und sie nunmehr das Erbe als Herzogin von Rockford antreten muss. In England erwarten sie nicht nur die ungewohnten aristokratischen Pflichten, sondern auch Sebastian, Imogens heimliche Liebe seit Kindheitstagen. Doch ihr Wiedersehen auf Rockford Manor wird durch die mysteriösen Vorkommnisse hinter den uralten Mauern überschattet: Waren die Todesfälle in ihrer Familie wirklich ein Zufall?

(Quelle: cbj Verlag)




Short Facts:

  • Autor: Alexandra Monir

  • Verlag: cbj

  • Seiten: 352 (Broschiert)

  • Preis: 12,99  


Auf Amazon


Nacht ohne Sterne von Gesa Schwartz



Romantisch, düster und aufregend fantastisch

Die 16-jährige Naya ist Tochter einer Elfe und eines Menschen. Ein Mischwesen, das keine Magie zu beherrschen scheint und sich weder der geheimnisvollen Elfenwelt New Yorks noch der Welt der Menschen gänzlich zugehörig fühlt. Ihr bester Freund Jaron ist ein Lichtelf, der New York vor den Machenschaften der Dunkelelfen bewahren soll. Doch dann wird Naya mitten hinein gezogen in den jahrhundertealten Krieg zwischen den beiden Völkern. Und als sie den Dunkelelf Vidar kennenlernt, wird all ihr bisheriges Wissen auf den Kopf gestellt. Welche Ziele verfolgt Jaron, welche Geheimnisse verbirgt Vidar? Wem kann sie trauen? Naya muss auf ihr Herz hören, doch das ist leichter gesagt als getan ...

(Quelle: cbt Verlag)



Short Facts:

  • Autor: Gesa Schwartz

  • Verlag: cbt

  • Seiten: 500 (Gebunden)

  • Preis: 18,99  


Auf Amazon



Ödland 01: Der Keller von Christoph Zachariae

Die Welt, wie wir sie kannten, existiert nicht mehr. Sie ging vor vierzig Jahren unter. Aus Ressourcenknappheiten wurden Verteilungskämpfe, aus regionalen Konflikten Flächenbrände. Vom Land und von den Städten blieben nur Wüsten und Ruinen übrig: Das ÖDLAND.


Vierzig Jahre nach dem Zusammenbruch haben sich Überlebende in abgeschiedene Enklaven zurückgezogen, in versteckte Keller, alte Bergwerke, verbarrikadierte Dörfer und unzugängliche Stadtteile, denn bewaffnete Söldnerbanden ziehen durchs Ödland und greifen auf der Suche nach Essbarem und aufbereitetem Wasser jeden an, der ihnen in die Quere kommt.
Mega, ein neunzehnjähriges Mädchen, wächst in einer Enklave auf. In einem Heizungskeller unter einer verfallenen Universität. Die junge Frau hat einen Traum: Eines Tages will sie den Keller verlassen und die Welt erkunden, denn die muffige Enge lässt sie die Betonmauern hochgehen und das ewige Stillsein entspricht überhaupt nicht ihrem Wesen.


Die Gemeinschaft aus Wissenschaftlern und ehemaligem Sicherheitspersonal schickt Piloten ins Ödland, um Kontakt zu anderen Enklaven aufzunehmen, doch noch nie ist einer von ihnen zurückgekehrt.
Schließlich wird Mega mit der Mission beauftragt im Osten eine Siedlung zu suchen, die Ersatzteile für die Wasseraufbereitung herstellen kann.
In einem ultraleichten Liegefahrrad wagt sich die letzte Pilotin auf die leeren Autobahnen des Ödlands.
Der Beginn einer gefährlichen Reise zu den Ursprüngen ihrer Existenz, denn Mega hat nie vergessen, dass sie nicht im Keller geboren wurde.

(Quelle: Lucid Dreams)




Short Facts:

  • Autor: Christoph Zachariae

  • Verlag: Lucid Dreams

  • Seiten: 240 (Broschiert)

  • Preis: 9,99  


Auf Amazon



The Bone Season 02: Die Denkerfürsten von Samantha Shannon

Die große »Bone Season«-Saga geht weiter


Es ist Paiges einzige Chance: Wenn sie es schafft, die geheimen Gruppen der Denkerfürsten im Londoner Untergrund zu vereinen, könnte die Rebellion gelingen und das diktatorische System von Scion gestürzt werden. Doch diese Gruppen sind zutiefst verfeindet und denken überhaupt nicht an einen gemeinsamen Aufstand. Als plötzlich die Rephaim in London auftauchen, wird die Zeit knapp. Und wo ist eigentlich der Wächter? Seine Hilfe könnte Paige jetzt dringend gebrauchen. Denn die Jagd auf die Seherin hat begonnen ...

(Quelle: Bloomsbury Berlin Verlag)




Short Facts:

  • Autor: Samantha Shannon

  • Verlag: Bloomsbury Berlin

  • Seiten: 624 (Gebunden)

  • Preis: 17,99  


Auf Amazon

Montag, 28. September 2015

Buchfresserchen Montagsfrage: Erinnerst du dich an ein Buch mit ausgefallenem, realen Schauplatz?





Neben Daughter of Smoke and Bone von  Laini Taylor, das mir Prag so wunderbar näher gebracht hat, dass ich unbedingt mal dorthin will, muss ich noch an ein anderes Buch denken. Und zwar an Drachenläufer von Khaled Hosseini, das in Afghanistan spielt. Gerade vor dem Konflikt dort ist der ausführlich und sehr anschaulich beschriebene Schauplatz hochinteressant, obwohl ich mich wahrscheinlich nie trauen würde, dahin zu fliegen. Man erfährt auch sehr viel über die geschichtlichen Hintergründe des Landes, das sonst eigentlich eher selten in einem Roman thematisiert wird.


Samstag, 26. September 2015

Paula Hawkins - Girl on the train


Wie ein Regionalexpress, der erst in Fahrt kommen muss, aber dann überrascht

Inhalt

Copyright by Blanvalet Verlag
Ihr Leben ist trost- und ereignislos und voller Probleme. Sie müsste es dringend neu ordnen, aber sie tut sich schwer damit, alte Gewohnheiten abzulegen.
Bis etwas Schreckliches passiert.


Rachel hätte sich für ihre Zukunft etwas viel Schöneres vorgestellt als die aussichtslose Gegenwart. Ihr Vorbild in der Hinsicht ist das scheinbar so glückliche Pärchen, das sie auf ihrer täglichen Zugfahrt nach London immer wieder beobachten kann. Felsenfest davon überzeugt, dass Jess und Jason, wie sie die beiden nennt, die perfekte Ehe führen, muss sie eines Morgens etwas Schockierendes beobachten.
Tage später wird "Jess" vermisst und Rachel hat das drängende Gefühl, dass sie zur Aufklärung des Falles beitragen kann. Doch auf dem Polizeirevier verstrickt sie sich dermaßen in ihren Halbwahrheiten, dass ihr niemand Glauben schenken will.
Allerdings ist ihre Ahnung, dass sie mehr weiß als gedacht, gar nicht so unbegründet.




Meinung

Girl on the Train wurde regelrecht als DAS Ereignis des Jahres gefeiert, da wollte ich mir unbedingt eine eigene Meinung dazu bilden. Und obwohl ich den Hype nicht ganz nachvollziehen kann, konnte mich das Buch in gewissen Punkten überraschen.
Einer dieser Punkte waren die Charaktere. Ich muss gestehen, ich habe es in letzter Zeit selten erlebt, dass mir Figuren derart unsympathisch waren und mir gleichzeitig so lebensecht erschienen. Paula Hawkins zeigt Antihelden der schmerzlichsten Sorte, die egoistisch, selbstsüchtig und voller Selbstmitleid sein können. Die sich und andere verletzen, weil sie nicht wissen, was sie wollen und was ihnen wichtig ist. Die gedankenlos und unverantwortlich handeln, da sie sich ihren Ängsten nicht stellen wollen und nach außen hin lieber so tun, als wären sie glücklich. Und dennoch schafft es die Autorin, eine emotionale Nähe herzustellen, sodass man mit ihren Protagonisten mitfühlt und sich darauf einlässt herauszufinden, was sie antreibt oder davon abhält, bestimmte Dinge zu unternehmen. Manchmal ist das recht beängstigend mitzuerleben, doch auf der anderen Seite bleiben gewisse Beweggründe auch im Dunkeln, die man vielleicht gar nicht nachvollziehen könnte, obwohl sie in der Realität durchaus vorkommen.

 
Der Schreibstil und die Gliederungen erinnern an diejenigen eines Tagebuchs: Mit dem jeweiligen Datum als Titel beschreiben die Frauen, zwischen denen die Perspektive hin- und herwechselt, ihren jeweiligen Tagesablauf beziehungsweise wichtige Ereignisse. Meist stehen dabei ihre Gefühle, Träume und Ängste im Vordergrund und verleihen dem Roman eher die Atmosphäre eines Dramas. Dadurch lernt man die Personen näher kennen und kann sich besser in sie hineinzuversetzen, sodass man nicht den Eindruck hat, einem 0815-Thriller mit wandelnden Stereotypen vor sich zu haben.
Allerdings kommt dadurch die Handlung nur sehr gemächlich in Fahrt und lässt die oft angepriesene Spannung vermissen. Erst zum Ende hin wird man von unerwarteten Wendungen überrascht und mitgerissen, doch solange muss man sich gedulden. Dabei können auch die Zeitensprünge hin und wieder verwirrend sein, wenn man sie nicht genau nachverfolgt oder von der Geschichte derart gefangen ist, dass man die Überschrift überliest.




Fazit

Mit Girl on the Train ist Paula Hawkins ein überdurchschnittliches Werk gelungen, das zum größten Teil überzeugen kann. Die realistischen, wenn auch nicht sehr sympathischen Figuren, die durch ihre Schwächen und ihr Fehlverhalten bestechen, ihre tiefgründige Darstellung und der rasante Schluss sprechen ganz eindeutig für den Roman.
Leider braucht dieser mehrere Kapitel, um in Schwung zu kommen, und die Atmosphäre erinnert anfangs eher an ein Drama als an einen Thriller. Außerdem sollte man die Zeitsprünge genau im Auge behalten, um nicht den Überblick zu verlieren.
Wer gerne Geschichten über nachvollziehbare Antihelden liest, besonders über weibliche, und nach dem Lesen der Inhaltsangabe nicht unbedingt eine durchweg actiongeladene Handlung erwartet, der kann diesem Buch sofort eine Chance geben.




Short Facts:

  • Autor: Paula Hawkins

  • Verlag: Blanvalet

  • Seiten: 448 (Broschiert)

  • Preis: 12,99 € 

     

     

    3,5 Sterne



Auf Amazon 

Zur Verlagsseite




An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar!


Freitag, 25. September 2015

FF: Frankfurter Buchmesse 2015






Heute bin ich wieder beim Follow Friday von A Bookshelf full of Sunshine dabei! Nur kurz zur Erklärung, um was es dabei eigentlich geht: "Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennenzulernen und vor allem, um Spaß zu haben!" So zumindest die Einleitung zu jedem Blogbeitrag des FF von der Veranstalterin Sonja Sunshine. Auf ihrem Blog unter dem angegebenen Link findet ihr auch die Regeln dazu. Also, falls ihr mitmachen wollt, meldet euch doch einfach bei ihr an!



Und darum geht es diesmal:



In vier Wochen ist Buchmesse! Wer geht hin, was habt ihr vor?

Ich gehe auf alle Fälle hin und zwar von Mittwoch bis Sonntag. Hab extra ein Hotel gebucht. Ich werde wahrscheinlich einen Tag lang nur durch die Stände schlendern und mich umsehen. Mittwoch und Donnerstag lass ich es auf alle Fälle ruhig angehen. Freitag, Samstag und Sonntag warten dann verschiedene Bloggertreffen bei unterschiedlichen Verlagen auf mich. Am meisten freue ich mich da auf das von Piper, denn Jennifer Estep wird höchstpersönlich dort sein!
Und natürlich freue ich mich darauf, alte Bekannte wiederzusehen und sich mit ihnen in den Schlangen vor den Autoren anzustellen, die Autogramme geben. Das ist immer das Lustigste :D


Freitags-Füller #120




Das letzte Mal im September: Der Freitags-Füller von Scrap Impulse!



1. Genau heute fühl ich mich fünfzehn Jahre jünger.


2. Ich trinke gerne eine große Tasse Tee an kühlen Herbstabenden.


3. Ich möchte mir gerne rote Stiefeletten kaufen.


4. Meine neue Jacke ist sehr bequem.


5. Eltern können ein Fluch und ein Segen zugleich sein.


6. Manche Situationen sind echt total witzig.


7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Abend mit meinem Freundmorgen habe ich bisher noch nichts geplant und Sonntag möchte ich nach der stressigen Woche mal richtig ausschlafen!



Euch allen ein schönes, sonniges Wochenende!

Donnerstag, 24. September 2015

TTT #227: 10 Bücher, mit einem Titel bestehend aus mehr als drei Wörtern






Zuerst einmal: Was ist der Top Ten Thursday (für alle, die ihn nicht kennen?). Entstanden ist die Aktion natürlich in Amerika und wurde dann von Alice zu uns importiert. 2011 übernahm dann Steffi die Aktion und führt sie bis jetzt fort.


Beim TTT geht es, wie der Name bereits verrät, um Bücherlisten. Jede Woche wird ein Thema vorgegeben, zu dem man zehn dazu passende Bücher heraussuchen muss. Falls ihr eine Liste erstellt habt, dann hinterlasst bei Steffis Post zu dem Thema euren Link, sodass euch auch die anderen Teilnehmer besuchen können. Denn im Grunde geht es beim TTT darum, dass man sich mit anderen Bloggern austauscht. Also postet nicht nur einfach euren Link unter meinen Beitrag, sondern geht auch auf Stöberrunde! Man kann zu jederzeit beim TTT einsteigen und es besteht auch keine wöchentliche Teilnahmepflicht.




Sooo, das ist meine Liste für diese Woche. Die meisten Bücher haben grade mal ein Wort mehr als gefordert, aber besonders das letzte ist eines meiner Romane mit dem längsten Titel:





 












Mittwoch, 23. September 2015

[Waiting ond Wednesday]: Melissa Grey - Midnight Girl: Das Lied des Feuervogels



Beim Rumstöbern in den Verlagsvorschauen ist mir diesmal dieser interessante Titel ins Auge gesprungen. Midnight Girl: Das Lied des Feuervogels von Melissa Grey hört sich verdammt spannend und abwechslungsreich an und erscheint am 2. November im cbj Verlag. Das Cover in seiner Schlichtheit ist schon was Besonderes und ich finde es echt schön gemacht.



Aber was sagt ihr dazu? 




Unter den Straßen von Manhattan lauert eine ungeahnte Welt ...



Unter den Straßen von Manhattan existiert eine geheime Welt, zu der noch nie ein Mensch durchgedrungen ist. Mit einer Ausnahme: Die 17-jährige Echo, eine Ausreißerin, lebt beim magischen Volk der Avicen. Sie hält sich durch Taschendiebstahl und nicht immer legale Botengänge über Wasser, wobei ihr die magischen Portale der Avicen in alle Welt sehr gelegen kommen. Als ein uralter Zwist der magischen Völker ihre Existenz bedroht, macht sich Echo auf die Suche nach dem legendären Feuervogel, denn der Legende nach kann allein er die Fehde beenden. Doch auch im verfeindeten Volk der Drakhari gibt es jemanden, der an den Feuervogel glaubt und nach ihm sucht. Schon bald steht Echo ihm gegenüber: Caius mit den unglaublich grünen Augen, der offenbar von seinem eigenen Volk gejagt wird. Sie ahnt nicht, wer er in Wirklichkeit ist …







Die Autorin


Melissa Grey schrieb mit zwölf Jahren ihre erste Kurzgeschichte und hat seitdem nicht mehr mit dem Schreiben aufgehört. Nach einem Abschluss an der Yale University begann sie eine Reise rund um den Globus und entdeckte ihr geheimes Talent, U-Bahn-Netze in so gut wie jeder Sprache souverän zu beherrschen. Melissa Grey arbeitet als freie Journalistin in New York City. Mit "Midnight Girl" gibt sie ihr Debüt im Jugendbuch.



Short Facts:

  • Autor: Melissa Grey

  • Verlag: cbj

  • Seiten: 416 (Broschiert)

  • Preis: 14,99  


Auf Amazon 




Montag, 21. September 2015

Buchfresserchen Montagsfrage: Von welchem/r Autor/in hast du gefühlt die meisten Bücher?





Puuuh, das ist echt ne schwere Frage. Da musste ich gleich mal nachgucken, denn ich hätte es nicht mal genau schätzen können, weil ich so gar keine Ahnung hatte.


Also, die meisten Bücher habe ich von Agatha Christie aufgrund einer Weltbild-Sammleredition, die ich mal in meiner Agatha-Christie-Phase geschenkt gekriegt habe. 30 Bücher habe ich insgesamt von ihr.


Auf Platz Zwei haben wir J. R. Ward mit ihrer Black Dagger Reihe, von der ich die ersten 16 Bände und den Zusatzband Vampirsohn besitze.


Und auf Platz Drei steht Kai Meyer mit 15 seiner Titel.

Freitag, 18. September 2015

FF: Charakteroutfits






Heute bin ich wieder beim Follow Friday von A Bookshelf full of Sunshine dabei! Nur kurz zur Erklärung, um was es dabei eigentlich geht: "Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennenzulernen und vor allem, um Spaß zu haben!" So zumindest die Einleitung zu jedem Blogbeitrag des FF von der Veranstalterin Sonja Sunshine. Auf ihrem Blog unter dem angegebenen Link findet ihr auch die Regeln dazu. Also, falls ihr mitmachen wollt, meldet euch doch einfach bei ihr an!



Und darum geht es diesmal:



Was lest ihr gerade und was hat eurer Charakter an. Oder wisst ihr das vielleicht gar nicht? Mögt ihr es, wenn Autoren Outfits beschreiben, oder könnt ihr drauf verzichten?


Also, ich lese zurzeit wieder einmal vier Bücher. In allen vieren wird nicht unbedingt ausführlich darüber berichtet, was die Figuren anhaben, außer es dient der Atmosphäre. Und das finde ich auch sehr gut so! Ich hab es lieber, wenn solche Beschreibungen entweder zwischendrin einfließen, falls sie für die Charakterisierung wichtig sind, oder nur bei der Vorstellung eines Protagonisten kurz angerissen werden. Es muss unbedingt zu der Szene passen und darf sie meiner Meinung nach nicht dominieren, denn sowas langweilt mich schnell. Besonders wenn Autoren meinen müssen, ihr ganzes Markenklamottenwissen an den Leser bringen zu müssen!



Freitags-Füller #119




Das vorletzte Mal im September: Der Freitags-Füller von Scrap Impulse!



1. Es gibt Momente im Leben, da könnte man vor Freude nur noch durch die Gegend hüpfen.


2. Mein letzter Urlaub dauerte eindeutig nicht lange genug.


3. Heute habe ich verdammt viel gelacht.


4. Meine Mutter ist eine meiner besten Freundinnen.


5. Ich bekomme nachts ohne Socken ziemlich schnell kalte Füße.


6. Die erste Kürbissuppe in meinem Leben habe ich erst vor kurzem gegessen.


7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen späten Feierabendmorgen habe ich einen gemütlichen Tag mit meiner Mutter geplant und Sonntag möchte ich ein gemeinsames Essen mit einem Freund genießen!



Euch allen ein schönes, nicht zu verregnetes Wochenende!

Donnerstag, 17. September 2015

TTT #226: 10 Bücher: die fast jeder liebt, mit denen du aber nicht wirklich etwas anfangen konntest






Zuerst einmal: Was ist der Top Ten Thursday (für alle, die ihn nicht kennen?). Entstanden ist die Aktion natürlich in Amerika und wurde dann von Alice zu uns importiert. 2011 übernahm dann Steffi die Aktion und führt sie bis jetzt fort.


Beim TTT geht es, wie der Name bereits verrät, um Bücherlisten. Jede Woche wird ein Thema vorgegeben, zu dem man zehn dazu passende Bücher heraussuchen muss. Falls ihr eine Liste erstellt habt, dann hinterlasst bei Steffis Post zu dem Thema euren Link, sodass euch auch die anderen Teilnehmer besuchen können. Denn im Grunde geht es beim TTT darum, dass man sich mit anderen Bloggern austauscht. Also postet nicht nur einfach euren Link unter meinen Beitrag, sondern geht auch auf Stöberrunde! Man kann zu jederzeit beim TTT einsteigen und es besteht auch keine wöchentliche Teilnahmepflicht.




Okay, diesmal habe ich meine Liste nur mit Mühe und Not zusammengestellt und auch nur, weil ich das Motto etwas weiter ausgelegt habe. Ich weiß, dass ein paar der Titel viele nicht mögen, ABER sie wurden mir damals wärmstens ans Herz gelegt. Und nachdem ich sie gelesen bzw. angelesen hatte, dachte ich nur: Najaa, es war zwar nicht völliger Schrott, doch von den Socken gehauen hat es mich jetzt nicht wirklich:














Mittwoch, 16. September 2015

[Waiting on Wednesday]: Jennifer Estep - Black Blade: Das eisige Feuer der Magie



Jaaa, ich darf das Buch bereits vorab lesen, aber ich freue mich trotzdem darauf, wenn es offiziell erscheint. Black Blade: Das eisige Feuer der Magie, der erste Band der neuen Fantasyreihe von Jennifer Estep, wird ab 05. Oktober im Buchhandel erhältlich sein.



Und hier könnt ihr euch schon mal einen Überblick verschaffen:




Die neue Serie von SPIEGEL-Bestsellerautorin Jennifer Estep!


Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.







Die Autorin


Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Bei Piper erschien bisher ihre All-Age-Serie um die »Mythos Academy« sowie die Urban-Fantasy-Reihe »Elemental Assassin«.


Short Facts:

  • Autor: Jennifer Estep

  • Verlag: Piper

  • Seiten: 368 (Broschiert)

  • Preis: 14,99  


Auf Amazon 


Montag, 14. September 2015

Buchfresserchen Montagsfrage: Gibt es ein aktuelles "Hype"-Buch, das du ignorierst?




Normalerweise bin ich jemand, der Bücher nicht danach beurteilt, ob sie nun gehypt werden oder nicht. Ich will mir immer selbst ein Bild von einem Roman machen und guckte zuallererst, ob mich die Inhaltsangabe anspricht. Aber ja, da gibt es einen Titel, der zurzeit sehr in den Medien ist und um den ich einen großen Bogen mache: Grey von E. L. James.


Und jaaa, ich habe Fifty Shades of Grey: Geheimes Verlangen (den ersten Band) gelesen. Ich fand es jetzt nicht absolut grottig, aber schon da frage ich mich, ob ich jemals die Reihe weiterverfolgen werde. Deswegen mache ich derzeit einen großen Bogen um Christians Sicht auf die Geschichte mit Anna und ich denke, dass das noch eine richtig lange Zeit so bleiben wird.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...